PBC Joker - Heimprämiere in der 2. Bundesliga steht an

Anzeige

Pool-Billard – 2. Bundesliga - Heimprämiere für den PBC Joker Kamp-Lintfort

Am kommenden Wochenende finden die ersten beiden Heimspiele für die Erste des Jokers statt. Nach den ersten drei Punkten aus den beiden Auftaktspielen in Hamburg und Schwerte hofft man beim Joker an die guten Leistungen anknüpfen zu können und weitere wichtige Punkte auf die Habenseite des Aufsteigers verbuchen zu können. Am Samstag geht es um 14 Uhr los. Gegner ist der SV Motor Babelsberg. Am Sonntag startet man um 11 Uhr gegen den bisherigen Spitzenreiter PBC Wedding aus Berlin. Zuschauer sind im Vereinsheim des PBC Joker Kamp-Lintfort gerne willkommen (Lintforter Straße 101 in Moers-Repelen im Gebäude der Sparkasse). Der Eintritt ist wie immer frei.

Landesliga-Team des PBC Joker Kamp-Lintfort festigt Spitzenplatz


Während die Erste vor dem Heimauftakt steht waren am vergangenen Wochenende zwei Joker-Teams mit unterschiedlichem Erfolg im Einsatz.

Landesliga Niederrhein: PBC Joker Kamp-Lintfort III – BSV Langenfeld II 7:1


Die dritte Mannschaft des Jokers siegte gegen den Gast aus Langenfeld klar und ohne Probleme. Bereits nach der Hinrunde stand der Sieg der Gastgeber schon so gut wie fest. Jens Vollmer mit 75:59 im 14.1 endlos, Gregor Altenschmidt mit 5:1 im 8-Ball, Timm Manke-Reimers mit 7:5 im 9-Ball und Dennis Joiko mit 6:4 sorgten bereits für eine klare 4:0- Führung. Damit fehlte in der Rückrunde nur noch ein Sieg zum Gesamtsieg. Dennis Joiko verlor zwar sein 14.1 mit 36:75. Dies war aber nur der Ehrenpunkt für die Gäste. Die anderen Joker-Spieler machten mit ihren Siegen den klaren 7:1-Erfolg perfekt: Timm Manke-Reimers mit 5:2 im 8-Ball, Gregor Altenschmidt mit 7:1 im 9-Ball und Jens Vollmer mit 6:3 im 10-Ball. Mit 13 von möglichen 15 Punkten liegt die Mannschaft damit nach dem 5. Spieltag auf Aufstiegsplatz 2.

Bezirksliga Niederrhein: BU M´Gladbach-Kempen III - PBC Joker Kamp-Lintfort IV 5:3

Joker 4 hatte in der Bezirksliga ein Nachholspiel in Mönchengladbach zu absolvieren und das Team kassierte eine unnötige und vermeidbare 3:5-Niederlage. Die Hinrunde verlief für die Joker-Mannschaft recht unglücklich. Lediglich Andreas Welbers konnte sein Spiel gewinnen. Er siegt im 14.1 klar mit 60:21. Die anderen drei Spiele waren hart umkämpft und wurden alle im Hill-Hill entschieden. Leider alle zu Ungunsten der Joker-Spieler. So gingen 8-Ball mit 3:4, 9-Ball mit 5:6 und 10-Ball mit 4:5 verloren. Statt einer durchaus möglichen Führung stand es somit zur Halbzeit 1:3. In der Rückrunde konnten dann Andreas Welbers mit 4:1 im 8-Ball und Dirk Winnands mit 38:37 im 14.1 ihre Spiele gewinnen und sogar zwischenzeitlich zum 3:3 ausgleichen. Doch 9-Ball mit 4:6 und 10-Ball mit 4:5 gingen erneut knapp verloren. So hies es am Ende 3:5. In der Tabelle liegt das Team mit 3 Punkten aus 4 Spielen auf Rang 8 kurz vor den Abstiegsplätzen. Dennoch ist die Mannschaft zuversichtlich sich in den nächsten Spielen ins gesicherte Mittelfeld absetzen zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.