PBC Joker ist nicht zu stoppen

Anzeige

Kamp-Lintforter verteidigen souverän die Tabellenführung


In der Regionalliga West standen am Wochenende die Spieltage Sieben und Acht an. Für Tabellenführer PBC Joker Kamp-Lintfort ging es dabei jeweils gegen die Zweitvertretung des mehrmaligen Deutschen Meisters BC Oberhausen. Am Samstag trat man dabei zunächst vor heimischen Publikum an.

In der Hinrunde mussten sich die Gastgeber zunächst mit einem 2:2 begnügen. Can Salim Giasar gewann zwar sein 14.1 Spiel klar mit 125:59 und auch Tobias Bongers konnte mit 4:2 1:4 und 4:0 sein 9-Ball Spiel für sich entscheiden; doch der Jüngste im Bunde Jan van Lierop musste im 8-Ball nach einem 4:2 im 1. Satz seine Partie unglücklich mit jeweils 3:4 in den beiden folgenden Sätzen abgeben. Zudem verlor Rüdiger Jesse im 10-Ball ebenfalls mit 1:2 Sätzen (4:3, 1:4 und 2:4).

In der Rückrunde legten die Joker-Spieler dann aber eine Schüppe drauf. Jan Van Lierop brachte zunächst mit einem 4:2 und 4:2 im 9-Ball den Joker mit 3:2 in Führung. Tobias Bongers im 8-Ball und Can Salim Giasar im 10-Ball verloren zwar jeweils Ihren ersten Satz mit 2:4 drehten dann aber auf und brachten Ihre Spiele durch. Bongers mit 4:3 und 4:0. Salim-Giasar mit 4:1 und 4:2. Damit stand der Sieg mit 5:2 für den Joker fest. Rüdiger Jesse erhöhte schließlich noch mit einem 125:102 im 14.1 auf den Endstand von 6:2.

Am Sonntag trafen sich dann beide Mannschaften in Oberhausen zum Rückspiel an. Diesmal ließ der Tabellenführer überhaupt keinen Zweifel aufkommen und siegte klar und deutlich mit 8:0. In der Hinrunde war Youngster Jan van Lierop als schnellster fertig. Er gewann sein 8-Ball-Spiel mit 4:2 und 4:2. Tobias Bongers mit 4:2, 2:4 und 4:2 im 9 Ball; Rüdiger Jesse mit 3:4, 4:1 und 4:2 im10-Ball sowie Can Salim-Giasar mit 125:96 im 14.1 stellten den Spielstand dann auf 4:0 zur Pause.

Im 2. Durchgang demonstrierte dann die komplette Mannschaft Ihre Stärke. Tobias Bongers benötigte im 14.1 nur 5 Aufnahmen und schlug seinen Gegner klar mit 125:11. Jan van Lierop mit 4:1 und 4:1 im 9-Ball und Rüdiger Jesse mit 4:3 und 4:1 im 8-Ball gelangen ungefährdete Siege. Lediglich Can Salim Giasar hatte im 10-Ball mehr gegen seinen Gegner zu kämpfen und musste Satz Nr. 1 mit 1:4 abgeben. Nach einem 4:1 im zweiten Satz holte er sich aber den Entscheidungssatz mit 4:3 und stellte somit den Endstand von 8:0 her. In der Tabelle ist die Mannschaft damit mit der Maximalausbeute von 24 Punkten mit 5 Punkten Vorsprung Tabellenführer.

In der Oberliga erreichte die 2. Mannschaft des Jokers ein 4:4 zu Hause gegen den PBC Homberg und holte damit einen weiteren wichtigen Punkt für den Klassenerhalt. Die Siege für den Joker holten Alexander Jakimowic im 10 Ball mit 8:4 und im 8-Ball mit 7:5; André Seiler im 10 Ball mit 8:6 sowie Michele Valente im 14.1 mit 125:81.

Joker 3 siegte im Spitzenspiel der Landesliga mit 6:2 bei Eintracht Emmerich und ist Tabellenführer. Es siegten hier Tina Bühnen (im 14.1 mit 75:20 und im 10 Ball mit 6:0), Peter Sentheim (5:3 im 8-Ball und 7:1 im 9-Ball), Christian Jäger (6:2 im 10-Ball) sowie Dominik Mevissen (7:6 im 9-Ball).

In der Bezirksliga holte Joker 4 wichtige drei Punkte für den Klassenerhalt mit einem 5:3-Heimsieg im Lokalderby gegen die 2.Mannschaft von Kali 88. Hier siegten Dirk Winnands (6:5 im 9Ball und 5:2 im 10 Ball), Andreas Welbers (4:2 im 8 Ball), Ayhan Güven (60:54 im 14.1) und Guido Obst (5:4 im 10 Ball) für den Joker.

Weiterhin Punktgleich mit dem Tabellenführer auf Rang 2 rangiert die 5. Mannschaft in der Kreisliga. Auch hier siegte man im Derby gegen die 3. Mannschaft von Kali88 mit 5:3. Siege gab es durch Timm Manke Reimers (5:3 im 10 Ball und 4:1 im 8 Ball), Meike Gerlach (50:8 im 14.1), Angelina Andruschenko (5:3 im 10 Ball) sowie Christian Erfling (50:11 im 14.1).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.