PBC Joker Kamp-Lintfort ist Vizemeister

Anzeige

Pool-Billard – Aufsteiger wird hervorragender Zweiter in der 2. Bundesliga

Am Wochenende standen die letzten beiden Spieltage dieser Saison in der 2. Bundesliga an und der PBC Joker hatte noch die Chance mit zwei Siegen vor heimischer Kulisse den Aufstieg in die 1. Bundesliga zu schaffen. Am Ende reichte es für die ganz große Sensation nicht, aber das vor der Saison größtenteils neuformierte Team belegte für einen Aufsteiger einen großartigen zweiten Platz.

2. Bundesliga Nord - 13. Spieltag: PBC Joker Kamp-Lintfort – BSG Osnabrück 3:5

Wie schon die gesamte Saison sahen die Zuschauer wieder ein enges und äußerst nervenaufreibendes Spiel. Für die Gastgeber lief es allerdings diesmal nicht optimal. Sascha Rath im 10-Ball mit 4:3 und 4:0 sowie Nico Baumanns im 9-Ball mit 4:2, 3:4 und 4:0 konnten zwar ihre Spiele gewinnen, Michael Poschmann musste allerdings im 8-Ball beide Sätze knapp mit 3:4 abgeben. Und auch das 14.1 von Rüdiger Jesse verlief spannend aufs Messer Schneide. Jeder der beiden Akteure hätte die Begegnung für sich entscheiden können. Leider war das Glück am Ende nicht auf Seite des Joker-Spielers und die Partie ging mit 119:125 denkbar knapp verloren. So stand es zur Pause nicht 3:1 für die Gastgeber sondern 2:2-Unentschieden.

In der Rückrunde konnte dann lediglich Sascha Rath sein 14.1 für sich entscheiden. Er siegte dort mit 125:46. Im 8-Ball verlor Nico Baumanns den 1. Satz mit 1:4. Hoffnung keimte auf als er sich Satz Nr. 2 mit 4:2 holte, der Entscheidungssatz ging dann allerdings mit 2:4 verloren. Zudem verlor Michael Poschmann zudem im 9-Ball mit 2:4 und 2:4 sowie Rüdiger Jesse im 10-Ball mit 3:4 und 2:4.

So gab es also eine 3:5-Niederlage und man viel in der Tabelle erstmal auf Rang drei zurück. Der Durchmarsch in die 1. Bundesliga war nur noch möglich mit einem Sieg am Sonntag über Neuwerk und gleichzeitigem Sieg von Osnabrück in Neukirchen/Geldern.

2. Bundesliga Nord - 14. Spieltag: PBC Joker Kamp-Lintfort – PBC Neuwerk 5:3

Am Sonntag lief es für den Joker dann besser als am Vortag. In der Hinrunde musste lediglich Nico Baumanns im 9-Ball eine Niederlage gegen einen starken Gegenspieler hinnehmen. Dabei führte er bereits mit 4:1 und 3:2 und hatte die Möglichkeit den Sack zu zumachen. Leider klappte das nicht und so ging die Partie noch mit 3:4 und 0:4 verloren. Seine Mitspieler konnten dagegen Alle ihrer Partien gewinnen. Bei Rüdiger Jesse war es im 14.1 erneut ein enges Spiel. Diesmal konnte er allerdings die Partie mit 125:121 für sich entscheiden. Gewohnt stark Sascha Rath im 10-Ball mit einem 4:2 und 4:0 und auch Poschi konnte im 8-Ball mit 4:1, 3:4 und 4:2 sein Spiel für sich entscheiden. Damit stand es zur Halbzeit 3:1.

In der Rückrunde siegten dann Sascha Rath mit 125:26 im 14.1 und Michael Poschmann mit 4:1 und 4:2 im 9-Ball. Damit stand der Sieg fest. Die beiden übrigen Partien waren nicht mehr von Bedeutung: Nico Baumanns 2:4 und 3:4 (im 8-Ball) und Rüdiger Jesse 3:4 und 1:4 (im 10-Ball).

Somit sprang der Joker in der Tabelle am Gegner vorbei auf Rang Zwei und brachte damit eine ganz starke Saison zum Abschluss. Das Ziel auch im nächsten Jahr in der 2. Bundesliga zu spielen hat die Mannschaft damit weit übertroffen. Und auch wenn man im ersten Moment vielleicht ein kleines bisschen enttäuscht war, dass für die 1. Bundesliga (noch) nicht gereicht hat; sicherlich verständlich wenn bis zum Schluss so nah dran war; man kann stolz auf das Erreichte sein.

Bezirksliga Niederrhein - 16. Spieltag: PBC Kaarst II - PBC Joker Kamp-Lintfort IV 3:5

Die vierte Mannschaft des PBC Jokers verschaffte sich mit diesem Sieg eine gute Ausgangsposition im Kampf um Platz 3. Konkurrent Oberhausen hatte spielfrei und musste tatenlos ansehen wie die Lintforter mit drei Punkten Vorsprung auf den Aufstiegsplatz sprangen. Zwei Spieltage vor Saisonende keine schlechte Ausgangslage. Nach der Hinrunde hatte es in der Begegnung zunächst 2:2 gestanden. Andreas Welbers hatte sein 14.1endlos mit 27:25 gewonnen und Peter Sentheim seine 8-Ball Partie mit 4:2. In der Rückrunde machte Joker 4 dann aber den Sieg klar. Andreas Welbers mit 4:2 im 8-Ball, Peter Sentheim mit 5:3 im 10-Ball und Guido Obst mit 6:3 im 9-Ball holten die entscheidenden Siege.

Bezirksliga Niederrhein - 16. Spieltag: PBC Joker Kamp-Lintfort V – BU M´Gladbach-Kempen II 4:4

Zur Pause führte der Tabellenführer erwartungsgemäß mit 3:1 gegen die Gäste durch Erfolge von Tina Bühnen im 14.1 endlos mit 60:14, Kerstin Valente mit 5:4 im 10-Ball und Timm Manke-Reimers mit 4:2 im 8-Ball. Alles sah nach einem Erfolg und drei weiteren Punkten für die Gastgeber aus, doch in der Rückrunde wollte es dann nicht mehr so richtig bei allen Joker-Spielern laufen. Lediglich Timm Manke-Reimers konnte sein 14.1 endlos mit 60:36 gewinnen und so musste man sich mit einem 4:4 Unentschieden begnügen. In der Tabelle ist die Mannschaft aber weiter auf Rang 1 mit nun 2 Punkten Vorsprung. Am nächsten Spieltag kommt es dann zum entscheidenden Spiel um die Meisterschaft beim Tabellenzweiten aus Duisburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.