PBC Joker Kamp-Lintforter Regionalligamannschaft erfolgreich beim Klassenerhalt an 2 Spieltagen am Samstag und Sonntag.

Anzeige
Moers: Vereinsheim PBC Joker Kamp-Lintfort | PBC Joker Regionalligamannschaft gegen PBSC Bonn 6:2 Samstag

In einer teilweise hochkarätigen Begegnung konnte die Regionalligamannschaft
von PBC Joker Kamp-Lintfort I für den Klassenerhalt wertvolle Punkte holen.
Die Begegnungen im Einzelnen:
In der Hinrunde konnte sich Sascha Rath mit 125:72 im 14.1 endlos durchsetzen. Genauso erfolgreich waren Marcel Spann im 9-Ball (mit 2:1 in den Sätzen) und Rüdiger Jesse im 10-Ball (mit 2:0 Sätzen). Nur Guido Gorisch konnte sein gewohntes Spielrhythmus nicht finden und verlor sein Match im 8-Ball (1:4, 4:3 und 1:4 im entscheidenden 3. Satz).
Diese 3:1 Führung ließ sich der Joker in der Rückrunde nicht mehr nehmen. Den Sieg stellten im 14.1 endlos Rüdiger Jesse (125:80), Guido Gorisch im 9 Ball (4:0 und 4:2)und Sascha Rath im 10 Ball (mit zwei klaren 4:0 Sätzen sicher). Lediglich Marcel Spann verlor sein 8-Ball-Match mit 0:4, 4:2 und 3:4, was den Sieg mit 6:2 für die Joker Regionalligamannschaft nicht mehr gefährden konnte.

PBC Joker Regionalligamannschaft gegen 1. PBC St. Augustin II 4:4 Sonntag

Die Heimmannschaft des PBC Joker konnte bei dieser Begegnung ein unentschieden
herausholen, das letztendlich zwei Spieltage vor Schluss der Saison den Klassenerhalt bedeutete. Die Gäste - 1. PBC St. Augustin 2 waren ein ebenbürtiger Gegner, die ein hervorragendes Billardmatch zeigten und den Joker-Spielern Alles abverlangten. Dabei sah es in der Hinrunde für die Gastgeber gar nicht gut aus. Lediglich Sascha Rath konnte einen Sieg im 14.1 endlos mit 125:88 verbuchen. Guido Gorisch (im 8-Ball), Marcel Spann (im 9-Ball) und Rüdiger Jesse (10-Ball) mussten jeweils Niederlagen von 0:2 Sätzen einstecken.
In der Rückrunde zeigte das Team dann aber Kämpferqualitäten. Sascha Rath verlor zwar sein 10-Ball mit 0:2 (1:4 und 1:4). Doch Rüdiger Jesse im 14.1 endlos mit 125:93, Marcel Spann im 8 Ball (1:4, 4:3 und 4:0) sowie Guido Gorisch im 9-Ball (4:2, 0:4 und 4:1) sorgten doch noch für den Ausgleich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.