68. Konzert der Klangwellen 714: „Viva Vivaldi - Es lebe Vivaldi“ in der Marienkapelle

Wann? 07.06.2015 16:00 Uhr

Wo? Marienkapelle, An d'r Kapell, 40789 Monheim am Rhein DE
Anzeige
Monheim am Rhein: Marienkapelle |

mit Prof. Gernot Süßmuth, Dagmar Spengler und Oliver Drechsel



Wieder spielen Musiker der internationalen Spitzenklasse im Rahmen der Konzertreihe „Klangwellen 714“ am Sonntag, dem 7. Juni, um 16 Uhr, in der altehrwürdigen Marienkapelle, An d’r Kapell in Monheim am Rhein. So tritt diesmal der erste Konzertmeister der Staatskapelle Weimar, Professor Gernot Süßmuth (Violine), zusammen mit der Solocellistin der Staatskapelle Weimar, Dagmar Spengler (Violoncello) und ihrem Duo Partner, dem Monheimer Pianisten Oliver Drechsel (Cembalo), auf. Unter dem Motto „Viva Vivaldi – es lebe Vivaldi“ werden sie in virtuoser Weise ihre Instrumente erklingen lassen.



Es werden aus Antonio Vivaldis Werken die Sonate A-Dur RV 31 für Violine und Cembalo und die Sonate a-Moll RV 43 für Violoncello und Cembalo erklingen sowie das Konzert B- Dur RV 547 für Violine, Violoncello und Basso continuo und das Konzert g-Moll RV 315 „Der Sommer“ aus den „Vier Jahreszeiten“ für Violine, Streicher und Basso continuo.

Gernot Süßmuth begann seinen musikalischen Werdegang früh. Im Alter von neun Jahren trat er das erste Mal als Solist vor ein Orchester. Es folgten Preise bei Kinder- und Jugendwettbewerben. Mit 16 Jahren wurde er an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin immatrikuliert. Sein Violin-Studium bei Prof. Heinz Schunk beendete er 1984 mit dem Solisten-Diplom. Nach dem Studium engagierte ihn das Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin als Konzertmeister. Von 2000-2002 war er Konzertmeister der Staatskapelle Berlin, und seit August 2002 ist er als erster Konzertmeister der Staatskapelle Weimar tätig.

In der ausgezeichneten Akustik der 500 Jahre alten Marienkapelle versprechen diese Musiker wieder einen musikalischen Hochgenuss.

Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei. Am Ausgang wird um eine Spende zur Pflege und Unterhaltung der Marienkapelle gebeten.

Das nächste Klangwellenkonzert des Marienkapellen-Vereins findet am Sonntag, dem 5. Juli 2015, statt. Hier wird Chiharu Abe auf der Barockvioline „Cantus compositus“ präsentieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.