99. Konzert in der Reihe „Klangwellen 714“: „Musik der anderen Straßenseite“

Anzeige
Berten D'Hollander
Monheim am Rhein: Marienkapelle |

Mit Berten D’Hollander, Querflöte, und Oliver Drechsel, Klavier

„Musik der anderen Straßenseite…“ so lautet der Titel des 99. Konzerts in der Reihe „Klangwellen 714“. Hierzu lädt der Verein „Marienkapelle am Rhein e.V.“ am Sonntag, den 7. Januar 2018, um 16 Uhr, in die Marienkapelle am Rhein, An d’r Kapell, ein. Mit Berten D’Hollander, Querflöte, und Oliver Drechsel, Klavier, können die Besucher erneut hervorragende Musik von Komponisten erleben, die man nicht alltäglich auf der eigenen Straßenseite hört. Wer kennt schon den Sohn von Wolfgang Amadé Mozart, Franz Xaver, geschweige dessen Kompositionen? Oder die kompositorischen Werke des großen Pianisten Walter Gieseking? Von Klassik über Romantik bis hin zu jazzorientierten Einflüssen in den Werken von Gary Schocker reicht die Palette, die der in der über 500 Jahre alten Marienkapelle bereits bestens bekannte belgische Flötist Berten D´Hollander mitgebracht hat. Er wird vom künstlerischen Leiter der Musikreihe, Oliver Drechsel, am Klavier begleitet.

Der Eintritt ist wie immer frei, um eine Spende wird gebeten.

Ein ganz besonderes Highlight erwartet die Musikliebhaber dann beim Jubiläumskonzert am Sonntag, dem 4. Februar 2018, um 16 Uhr. Unter dem Motto „Im Rausch der Tiefe“ musizieren beim 100. Konzert der „Klangwellen 714“ drei Bass-Instrumente: Beate Starken (Violoncello), Andreas Herkenrath (Fagott) und Wolfgang Engelbertz (Kontrabass). Sie werden von Oliver Drechsel am Klavier begleitet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.