Einladung zum 86. Klangwellenkonzert „Mit Pauken und ...“ am 4. Dezember in der Marienkapelle

Anzeige
Monheim am Rhein: Marienkapelle |

Am Sonntag, den 4. Dezember, um 16 Uhr, präsentiert der Marienkapellen-Verein im Rahmen der Konzertreihe Klangwellen 714 „Mit Pauken und ...“. Es erklingen Werke von großen Meistern in neuem Klang. Johann Sebastian Bachs „Badinerie“ und Jacques Offenbachs „Can Can“ gespielt auf Marimbaphonen und Schlagzeug. Neben den alten Meistern erklingen darüber hinaus Werke von Giovanni Sollima, George Hamilton Green, Steve Reich, Anthony Cirrone und Aram Chatschaturjan der berühmte Säbeltanz aus dem Ballett „Gayaneh“.

Als J. S. Bach sein Werk „Badinerie“ komponierte, gab es noch keine Schlagzeuge.
Das erste komplette Schlagzeug gab es erst 1918, ungefähr 200 Jahre nachdem Bach seine Meisterwerke komponierte.

Von daher wird es ein besonderes musikalisches Erlebnis sein, wenn das Schlagzeugensemble Mettmann mit Luca Bargel, Lorenz Nußbaumer, Markus Paulsohn und Cornelius Reh unter der Leitung von Wolfgang Wölke ganz außergewöhnliche Klänge in der Marienkapelle zu Gehör bringt.

Der Eintritt zum Konzert ist wie immer frei, um eine Spende wird gebeten.

Das nächste Konzert findet am Sonntag, dem 01. Januar 2017, statt. Dann präsentiert der Marienkapellenverein „Weihnachts-Oktav“ mit Oliver Drechsel am Klavier.

Die Konzertreihe Klangwellen 714 des Marienkapellenvereins in Monheim am Rhein steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Ulla Hahn und Dr. Klaus von Dohnanyi. Gesamtorganisation und Ansprechpartner: Hans Schnitzler, 01575 1032489. Künstlerische Leitung: Oliver Drechsel. Die Konzerte finden jeden ersten Sonntag im Monat um 16 Uhr bei freiem Eintritt in der Marienkapelle am Rhein, An d’r Kapell 1, in Höhe des Stromkilometers 714 statt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.