Konzertreihe "Saitenklänge" startet am Donnerstag

Anzeige
Die Altstadt-Wirte Markus Preikschat (Spielmann, l.), Roland Giebner (Hofcafé, 2. v. l.), Bernhard Firneburg (Pfannenhof, M.) und Henning Barkey (Biermanufactur, r.) sowie Marc Schönberger (Verein Klangweiten) freuen sich: Am 6. April startet die Konzertreihe "Saitenklänge". ^Foto: Ingo Firneburg-Wölk
 
Sascha Renier

Kneipen und Biergärten der Monheimer Altstadt verwandeln sich wieder in Konzertsäle und -bühnen: Am kommenden Donnerstag, 6. April, startet die fünfte Auflage der „Saitenklänge“.

Bis Mitte August präsentieren der Verein Klangweiten und die Altstadtwirte insgesamt elf Konzerte - mit Künstlern und Bands, die eine interessante Mischung aus Folk, Country, Bluegrass, Blues und Pop präsentieren.
Konzertbeginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Während der Veranstaltung kann das Publikum seine Begeisterung zeigen, indem es einen Obolus in den herumgereichten Hut legt. Die Altstadtwirte verwöhnen die Gäste mit Speis und Trank.

Programm

Donnerstag, 6. April, Familien-Hofcafé, Pete Alderton: Der Blues bekommt mit Pete Alderton eine neue Klangfarbe. Er präsentiert Leonard-Cohen- und Tom Waits-Interpretationen sowie eigenen Stücke, die vom seinem Leben „on the road“ erzählen.
Donnerstag, 20. April, Pfannenhof, Prita Grealy: Mit souliger Stimme und Liebe zu Hip-Hop und Folk erzählt Prita Grealy Geschichten aus ihrem Leben in einem ganz individuellen Sound.
Donnerstag, 11. Mai, Familien-Hofcafé, Anna Tivel & Jeffrey Martin: Zwei der talentiertesten US-Songwriter haben sich für eine Europatour zusammengetan. In ihren Geschichten über das beschauliche Leben in Kleinstädten und dem rauen Alltag in der Großstadt, nehmen Anna und Jeffrey das Publikum mit Stimme und Sound gefangen.
Samstag, 20. Mai, Spielmann, Jussy Syren & The Groundbreakers: Das Ensemble ist eine der lebendigsten Bluegrass-Bands außerhalb der USA.
Mittwoch, 24. Mai, Pfannenhof, Sascha Renier: 2015 legte der Sänger mit seiner Single „Leinen los“ damit den Grundstein für seinen deutschsprachigen „New-Romance-Pop”.
Donnerstag, 1. Juni, Biermanufactur, Sem Seiffert: Der Singer und Songwriter ist immer wieder unterwegs in Europa und lässt Eindrücke zu Liedern werden - musikalisch eine Kombination aus Folk, Rock, Jazz und Pop.
Mittwoch, 14. Juni, Biergarten „Zur Altstadt“, Willer: Willers Texte erzählen von Verlust, Liebe, Schicksal und der Suche nach dem eigenen Weg - sind dabei nachdenklich, aber niemals rührselig.
Donnerstag, 6. Juli: Pfannenhof, Deep Down South: Greg Copeland und Martin Messing nehmen das Publikum mit auf eine Reise durch verschiedenste Stile des Blues . Das Duo hat 2016 bereits bei MEGA Altstadt Live gespielt.
Donnerstag, 20. Juli, Biermanufactur, Pat Fritz: Der Sänger und Gitarrist aus Hamburg überzeugt mit „Americana Music“, einem Genre, dessen Mixtur die Wurzeln von Soul, Blues, Country und Latin vereint.
Donnerstag, 3. August, Familien-Hofcafé: The Wishing Well: Australiens populäre Band erzeugt faszinierende Klänge mit wehmütiger Geige, ozeanischem Cello und majestätischen Rhythmen - verschmolzen mit unvergesslichem und tiefbewegendem Gesang.
Donnerstag, 17. August, Biergarten „Zur Altstadt“, Doghouse Roses: Paul Tasker (Gitarre) und Iona Macdonald (Gesang) präsentieren eine Mischung aus britischem Folk und amerikanischem Rock.

Spielstätten

Familien-Hofcafé Giebner
Parkstraße 6

Pfannenhof
Turmstraße 2-6

Monheimer Biermanufactur
Turmstraße 19

Spielmann
Turmstraße 21

Biergarten "Zur Altstadt"
Turmstraße 28
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.