Monheimer Altstadt-Brunnen wird saniert

Anzeige
Der Marktbrunnen steht seit 1952 an seinem Platz. In den Wintermonaten wird er restauriert. (Foto: Birte Hauke)
Am Alten Markt an der Turmstraße in Monheim steht seit jeher ein großer Brunnen. Im Zuge der Umgestaltung der Altstadt wird er in diesen Tagen abgebaut und in den Wintermonaten restauriert. Nach den Bauarbeiten, voraussichtlich im Mai 2017, soll der Marktbrunnen dann in neuem Glanz erstrahlend die Altstadt schmücken.

Historsiche Bezüge


Der Platz an der Turmstraße soll nach der Umgestaltung mit einem Natursteinpflaster und breiteren Flächen für Fußgänger und Gastronomie eine höhere Aufenthaltsqualität bieten. Vor allem die historischen Bezüge treten dann stärker in den Vordergrund. Der Brunnen in der heute vertrauten Form steht hier seit 1952. Die etwa viereinhalb Meter hohe Säule aus Muschelkalk wurde von dem Monheimer Steinmetzmeister Heinz Püster (1908 – 1983) in Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung entworfen. Aus vier verschnörkelten Wasserhähnen strömt Trinkwasser in Bassins. Die Brunnensäule ist mit einem Wappenschild gekrönt, der auf der einen Seite den bergischen Löwen, auf der anderen den heiligen Gereon zeigt, den Namenspatron der nahegelegenen Pfarrkirche.

Baustellenbegehung


Während der Brunnen restauriert wird, geht es im Kanalbau in der Einmündung der Turmstraße weiterhin Stück für Stück voran. Wenn der Kanalbau Richtung Osten in der Turmstraße vorrückt, folgt der Straßenbau. Über den Fortschritt der Bauarbeiten können sich Interessierte wie gewohnt bei regelmäßigen Baustellenbegehungen informieren. Alle zwei Wochen stehen Mitarbeiter der Stadtverwaltung und der Baufirma dienstags um 10 Uhr Rede und Antwort. Die nächste Baustellenbegehung findet am Dienstag, 22. November, statt. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Kapellenstraße, Kreuzung Turmstraße.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.