Saitenklänge die vierte, Biergarten im Pfannenhof 11.06.2015

Anzeige
In diesem Jahr, wurde Simon Kempston, mit bestem Wetter empfangen. Er wurde noch einmal eingeladen, weil sein Auftritt vor einem Jahr buchstäblich in,s Wasser fiel. Voriges Jahr, regnete es in Strömen und trotzdem bot er seine Kunst unpluggd an, ganz ohne techn. Firlefanz, den Rhytmus gaben die Regentropfen auf den Sonnenschirmen an. Diesmal, gab es nur Sonnenschein. Simon Kempston, taucht mit seiner kräftigen, unverwechselbaren Stimme und seiner markanten Art Gitarre zu spielen in die traditionellen keltische Welt des Folks und des Blues. In seiner keltischen Heimat und in Gb ist er bereits ein preisgekrönter Liedtexter sowie ein anerkannter " Fingerstyle "-Akkustikgitarre. Er amüsierte mit seinem schottischen Akzent bei den Zwischentexten die Gäste. Seine Lieder, kamen beim Publikum sehr gut an. Genau so gut der Service im Pfannenhof, der Chef, Bernd Firneburg, hat eine wieselflinke Crew auf die Beine gestellt. Die Küche ließ keine Wünsche offen, sodass im wahrsten Sinn niemand dürsten und hungern musste. Dank natürlich auch an die Macher der Klangweiten M.u.M. Schönberg, die wieder einmal einen Musiker der Extraklasse verp

flichten konnten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.