43. Adventsbasar in St. Gereon: Bummeln, schlemmen und Gutes tun

Anzeige
Die Mühe hat sich gelohnt: Im vergangenen Jahr konnte das Organisationsteam, zum dem auch (von links) Lisa Müller, Bernd M. Wehner, Marlies und Herbert Süß gehören, 13.500 Euro für Sozialprojekte in Kolumbien spenden. Foto: Michael de Clerque
Alle Jahre wieder kommt nicht nur das Christuskind, sondern findet auch der Adventsbasar der Pfarrgemeinde St. Gereon im Pfarrer-Franz-Boehm-Haus statt – und das zum 43. Mal.

Wer individuelle Geschenkideen für Weihnachten sucht, kunstvoll hergerichtete Adventskränze oder -gestecke erwerben, ein leckeres Mittagessen und vom reichhaltigen Kuchenbuffet genießen möchte und auch viele bekannte Gesichter treffen will, der ist am kommenden Wochenende herzlich im Pfarrer-Franz-Boehm-Haus an, Sperberstraße 2a, willkommen.

Der Basar ist am Samstag, 28. November, von 12 Uhr bis 17:30 Uhr und am Sonntag, 29. November, von 11 bis 16:30 Uhr, geöffnet. Pfarrer Burkhard Hoffmann wird den am Samstag um 14 Uhr offiziell eröffnen. Dabei unterstützt ihn musikalisch wieder der Männer-Gesangverein Harmonie. Ein weiteres Highlight wird der Auftritt des Kinderchors am Sonntag um 13 Uhr sein. Unter der Leitung der Kirchenmusikerin Ute Merten wird er die Gäste mit advent- und weihnachtlichen Liedern erfreuen.

Im liebevoll dekorierten Adventsdorf erwartet die Besucher am Wochenende wieder eine reichhaltige Auswahl von selbstgebundenen und individuell geschmückten Adventskränzen und -gestecken. An den Ständen findet man zudem weihnachtliche Dekorationen verschiedenster Materialien sowie Halsschmuck, Filzaccessoires, handgestrickte Socken, Schals, Tücher und Mützen. Nicht zu vergessen sind selbstgemachte Essige und Öle, köstliche Marmeladen und Plätzchen, Kuchen, Brot im Glas und andere Leckereien.

Das bewährte Küchenteam hat sich wieder ein besonderes Menu ausgedacht, und auch für die kleinen Gäste gibt es ein spezielles Gericht. Am Sonntag werden die Besucher zusätzlich von den vietnamesischen Pfarrangehörigen mit deren Köstlichkeiten verwöhnt. Das reich bestückte Kuchen- und Tortenbuffet lässt ebenfalls keine Wünsche offen.

Backfreudigen Damen, die nicht wissen, wie sie ihre süßen Köstlichkeiten ins Pfarrheim bringen sollen, bietet das Basarteam wie bereits im letzten Jahr ein „Kuchentaxi“ an. Wer dies nutzen möchte, ruft am besten im Pastoralbüro an und vereinbart unter der Telefonnummer (02173) 1014910 einen Termin zur Abholung.

Der Erlös des Adventsbasars geht auch in diese Jahr wieder an Sozialprojekte für Kinder und Jugendliche, die in Kindergärten und Schulen der Schwestern vom armen Kinde Jesu in Bogotá (Kolumbien) betreut werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.