Brand im Leverkusener Chempark

Anzeige
Leverkusen: Chempark |

Im Chempark Leverkusen ist am späten Samstagabend ein Feuer ausgebrochen. In Brand geraten war dort ein Chemikalienlager. Auch auf Monheimer Stadtgebiet war kurz drauf zunächst starker Geruch wahrnehmbar, und es gab stellenweise Partikelniederschlag durch den Niedergang von Asche.

Aufgrund dessen hatte sich die städtische Feuerwehr dazu entschlossen, Teile des Stadtgebiets mit Fahrzeug-Durchsagen vorbeugend zu warnen. Parallel dazu wurde in Abstimmung mit der Feuerwehr Leverkusen und der analytischen Taskforce der Berufsfeuerwehr Köln bereits begonnen, Luftmessungen im Stadtgebiet durchzuführen.

In Abstimmung mit der Bezirksregierung Düsseldorf konnte nach den erfolgten Messungen jedoch bereits gegen 1 Uhr wieder Entwarnung gemeldet werden. Im Monheimer Stadtgebiet waren demnach keine Schadstoffkonzentrationen messbar. Vereinzelt kann es durch den Brand jedoch auch am Sonntagmorgen vor allem im Monheimer Süden noch weiterhin zu vereinzelten Geruchsbelästigungen kommen.

Die Feuerwehr war mit 19 Mess- und Warnfahrzeugen im Einsatz, darunter zahlreiche Fahrzeuge aus dem gesamten Kreisgebiet Mettmann.

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
31.010
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 13.11.2016 | 11:24  
14.022
Christoph Niersmann aus Hilden | 13.11.2016 | 15:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.