Bürgerstiftung: Gänse sollen den Euro rollen lassen

Anzeige
Bernhard Schwarz (l.), Vorsitzender des Kuratoriums, und Dr. Helmut Heymann, 1. Vorsitzender der Bürgerstiftung, präsentieren hier das Konzertplakat. Foto: de Clerque
Mit zwei großangelegten Aktionen möchte die Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ das Spendenaufkommen steigern. Ein Benefizkonzert mit dem Großen Sinfonieorchester Bergisch Gladbach und 80 Zentimeter hohe Gänsefiguren sollen den Spenden-Euro rollen lassen.

Gelber Schnabel, gelbe Füße, weißer Körper und den Blick nach links gerichtet – so sehen sie aus, die 80 Zentimeter hohen Gänsefiguren aus Carbon. Fünf von ihnen tummeln sich bereits am Ortseingang – auf dem alten blauen Kran vor dem Monbag-See.

Und wenn es nach den Vorsitzenden der Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“, Dr. Helmut Heymann und Emil Drösser, geht, dann sollen künftig noch mehr der putzigen Figuren im Stadtgebiet freigelassen werden.

100 Stück hat die Bürgerstiftung in Auftrag gegeben. Für 50 haben sich schon Abnehmer gefunden. Für eine Mindestspende von 90 Euro an die Stiftung wechselt die Gans den Besitzer.

In Anlehnung an die Hähne in Langenfeld, die Bären in Berlin und die Kühe in Zürich können auch diese Gänse farbenfroh gestaltet werden. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Zusammen mit der Stadt soll außerdem ein Konzept erarbeitet werden, wie die Gänse künftig als weitere Touristenattraktion in das Stadtbild integriert werden können. „Eine Dame hat bereits fünf Gänse gespendet. Die kommen in den Park des Deusserhauses“, sagt Emil Drösser.

Neben der Gans als Hingucker gibt es auch einen wahren Hörgenuss. Freunde klassischer Musik kommen am Sonntag, 13. September, 17 Uhr auf ihre Kosten. Das Große Sinfonieorchester Bergisch Gladbach mit seinem Dirigenten Roman Salyutov und der Gastsolistin Viktoria Kaunzner wird Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Max Bruch und Johannes Brahms in der Aula am Berliner Ring zu Gehör bringen. Als Veranstalter hat die Bürgerstiftung Marke Monheim mit ins Boot geholt, als Sponsor den Energieversorger MEGA.

Vor gut einem Jahr ist die Bürgerstiftung gegründet worden. Das Stiftungskapital liegt bei 102.500 Euro. An Spenden sind bisher 19.000 Euro zusammengekommen. Der Rat der Stadt hat in seiner Sitzung im Dezember beschlossen, jeden in 2015 gespendeten Euro bis zu einer Höchstsumme von 100.000 Euro zu verdoppeln. Damit diese Summe möglichst hoch ist, sind diese beiden Aktionen ins Leben gerufen worden.

Mit einem Ideenwettwerb hatte die Bürgerstiftung bereits im vergangenen Herbst nach förderungswürdigen Projekten gesucht. Die ersten fünf werden nun mit 6500 Euro unterstützt. 1500 Euro bekommt die Nabu-Ortsgruppe um im Marienburgpark ein Insektenhaus zu errichten. Mit 1500 Euro wird die Pflanzung von ökologisch wertvollen Bäumen im Stadtgebiet bezuschusst. „Dafür werden wir gemeinsam mit der Stadt und der Biologischen Station noch einen Kriterienkatalog erarbeiten“, sagt Dr. Helmut Heymann. Der Vorschlag stammt von Peter Kardoff.

500 Euro Druckkostenzuschuss erhält die Schülerzeitung des Otto-Hahn-Gymnasiums. Ebenfalls 500 Euro dazu bekommt der Monheimer Kinder- und Jugendchor für seine Musicalproduktion „Ronja Räubertochter“.

2000 Euro werden in die Hand genommen, um eine Idee von Reinhard Ockel umzusetzen. Für Kindergartenkinder soll es ein Pixi-Buch mit der Geschichte von Gänseliesel und Spielmann geben. „Wir wollen eine Version in Hochdeutsch und eine auf Monnemer Platt herausbringen“, so Drösser. Und damit nicht genug: Zwei weitere Themen für je ein Pixi hätte der 76-Jährige auch noch in der Schublade.

Infos:

Die Bürgerstiftung „Minsche vür Minsche“ wurde im Juni 2014 gegründet und verfolgt verschiedene gemeinnützige Zwecke. Sie fördert innovative, kreative oder zukunftsweisende Ideen, die das Leben in Monheim attraktiver machen. Gefördert werden können grundsätzlich alle Projekte und Ideen, die als gemeinnützig anerkannt sind - von Altenhilfe bis Wirtschaft.

Karten für das Benefizkonzert gibt es im Vorverkauf zum Preis von 25, 20 und 15 Euro bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, Telefon 02173/276444.

Weitere Informationen zur Bürgerstiftung im Internet: www.monheimer-buergerstiftung.de oder unter Telefon 02173/3968230.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.