Die Stadtwette ist gewonnen

Anzeige

Die Monheimer Stadtwette im Rahmen des 4. Stadtfestes am letzten Wochenende ist gewonnen – und wie!

Die Marktleiterin des dm-Drogeriemarktes im Monheimer Tor, Jannic Neumann, hatte Bürgermeister Daniel Zimmermann herausgefordert, er würde es nicht schaffen, 300 als Cowboys und Indianer verkleidete Bürger am Stadtfest-Sonntag auf dem Centerbogen in der City zu versammeln. Beim Showdown musste sie sich jedoch lachend geschlagen geben und versprach dem Stadtoberhaupt und der jubelnden Menge von ganz sicher mindesten 600 Menschen, ihre Wettschulden von 2000 Euro an den Verein „Monheimer Abenteuerspielplatz“ gerne zu überweisen. Und die Monheimer haben sichtlich gerne und mit viel Spaß geholfen, um sich danach wieder ins Stadtfestgetümmel zu stürzen, das dieses Jahr unter dem Motto „Wilder Westen“ stand. Und während bei "Wetten dass..." die Quoten abstürzen, steht Monheim am Rhein derzeit nicht nur bei der Stadtwette ganz hoch im Kurs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.