Kinder prallen mit Fahrrad zusamen - Neunjähriger liegt im Krankenhaus

Anzeige
Der Junge aus Monheim wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus in Leverkusen eingeliefert. (Foto: Polizei Mettmann: Symbolfoto)

Am Dienstag, 20. Juni, gegen 07.40 Uhr, ereignete sich an der Heinestraße in Monheim ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Kindern, die mit dem Fahrrad unterwegs waren.

Ein neun-jähriger Junge befuhr mit seinem Fahrrad die Heinestraße in Fahrtrichtung Krischerstraße. Im Bereich der dortigen Unterführung hielt er mit seinem Fahrrad kurz an, um etwas zu trinken. Plötzlich kam ein weiteres Kind auf einem Fahrrad aus Richtung der Krischerstraße angefahren und stieß mit dem Neunjährigen zusammen.
Dadurch fiel der erste Junge zu Boden und prallte mit seinem Oberkörper auf den Fahrradlenker. Das unbekannte Kind half dem Neunjährigen sofort auf, entschuldigte sich und erkundigte sich nach dessen Befinden. Nachdem dieser ihm versichert hatte, dass es ihm gut gehe, trennte man sich und der unbekannte Radfahrer entfernte sich in Richtung Fußgängerzone.

Einlieferung ins Krankenhaus

Kurze Zeit später, in der Schule, klagte der Neunjährige über Schmerzen. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Jungen in ein Leverkusener Krankenhaus, in dem er zur stationären Behandlung verblieb.

Die Polizei sucht nun nach dem unbekannten Fahrradfahrer, sowie weiteren Zeugen des Unfallgeschehens, welche sich jederzeit bei der Polizei in Monheim, Telefon 02173/ 9594-6350, melden können.

Der gesuchte Fahrradfahrer konnte wie folgt beschrieben werden:

Zirka zehn bis zwölf Jahre alt
Zirka 140 Zentimeter groß
Kurze, braune Haare
Fuhr auf einem blau-schwarzen Fahrrad
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.