Monheim: Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Anzeige
(Foto: Jochen Tack / Polizei Mettmann)

Am frühen Montagmorgen, 20. März, kam es auf der Niederstraße in Monheim zu einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter stellten ein mobiles Verkehrszeichen als Hindernis mitten auf die Fahrbahn. Gegen 6 Uhr befuhr ein 39- jähriger Pkw-Fahrer mit seinem Opel Astra die Niederstraße in Fahrtrichtung Krischerstraße und bemerkte das bereitete Hindernis in der morgendlichen Dämmerung zu spät.

Der Autofahrer konnte dem Verkehrszeichen mit seinem Pkw nicht mehr ausweichen und kollidierte mit diesem. Dabei entstand ein geschätzter Sachschaden von mindestens 3.000 Euro an dem Pkw.

Bisher liegen der Monheimer Polizei und dem zuständigen Verkehrskommissariat noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib des oder der Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung am Tatort sowie weitere polizeiliche Ermittlungsmaßnahmen wurden veranlasst, ein Strafverfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Hinweise dazu nimmt die Polizei telefonisch unter (02173) 9594-6350 entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.