Monheimer Brandschützer suchen Verstärkung

Anzeige
Die tatkräftigen Brandschützer der Monheimer Feuerwehr suchen Verstärkung. (Foto: Birte Hauke)
Die Freiwillige Feuerwehr Monheim am Rhein mit den Löschzügen Monheim und Baumberg ist regelmäßig für die Allgemeinheit im Einsatz und neben der hauptamtlichen Wache Garant für die Gefahrenabwehr in der Stadt. Jetzt suchen die Brandschützer Verstärkung.

„Die Anzahl der ehrenamtlichen Feuerwehrangehörigen konnte entgegen des bundesweiten Trends seit Jahren stabil gehalten werden, allerdings muss sie zur Schutzzielerfüllung weiter ausgebaut werden. Daher nimmt die Freiwillige Feuerwehr Monheim am Rhein an der landesweiten Werbekampagne ‚Feuerwehrensache‘ teil und macht so auf sich und auf ihre Arbeit aufmerksam“, erläutert Hartmut Baur, Leiter der Feuerwehr.

„Die Freiwillige Feuerwehr stellt mit circa 80.000 ehrenamtlichen Mitgliedern in NRW eine tragende Säule im Bereich der Gefahrenabwehr dar. Um ihre Handlungsfähigkeit nachhaltig zu stärken, wurde das Gemeinschaftsprojekt ‚Feuerwehrensache‘ des Landesministeriums für Inneres und Kommunales und des Verbandes der Feuerwehren in NRW ins Leben gerufen. Das Ziel des Projekts ist es, das Ehrenamt in der Freiwilligen Feuerwehr zu stärken und mehr Menschen für die Freiwillige Feuerwehr zu begeistern“, so der Verband der Feuerwehren NRW.

Feuerwehrfrauen und -Männer sind Tag und Nacht ganzjährig einsatzbereit – ein außergewöhnliches und vielfältiges Hobby neben dem regulären Beruf. Die Mitglieder im Alter zwischen 18 und 60 Jahren absolvieren eine Grundausbildung in Form von Wochenendlehrgängen und bilden sich je nach eigenem Interesse und eigener Möglichkeit innerhalb der Feuerwehr weiter. Den Mitgliedern werden moderne Technik, sichere Einsatzkleidung und eine gute Ausbildung geboten. Sie sind Teil einer tollen Gemeinschaft. Damit sich interessierte Bürger ein Bild von der reizvollen Arbeit machen können, bietet die Freiwillige Feuerwehr Monheim am Rhein Probeübungsdienste und persönliche Informationsgespräche mit qualifizierten Feuerwehrangehörigen an. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 02173 955-255 oder per E-Mail an mpaikert@monheim.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.