Preis für „coole“ Firma

Anzeige
Die Hamm-Azubis Daniel Haffke (vorne links) und Dominik Coenen freuen sich mit der Geschäftsführung und der BOB-Jury über die Auszeichnung.Foto: Michael de Clerque

Der „BOB Award“ für den besten Messestand auf der Berufsinformationsbörse, den der Verein BOBplus in diesem Jahr erstmalig ausgelobt hat, geht an die Kälteanlagenbauer der Firma Hamm aus Monheim.

Monheim/Langenfeld. Bei der Jury, die sich ausVorstandsmitgliedern des Vereins BOBplus, zusammensetzt, konnte das Unternehmen für energietechnische Anlagen in vielen Bereichen besonders hoch punkten. So wurden neben der Standgestaltung auch Freundlichkeit, Offenheit, Kreativität undAktivitäten bewertet. Hier zeigten die Hamm-Auszubildenden überdurchschnittliches Engagement, setzten Maßstäbe und hinterließen einen sehr guten Geamteindruck.
Highlight beim Messeauftritt war der aus Kupferrohren gefertigte Schriftzug Hamm, der vor den Augen der Besucher mittels Kältetechnik vereist wurde. Um mit Schülern ins Gespräch zu kommen, hatten die Azubis sogar ein Quiz organisiert, bei dem es einen Mini-Kühlschrank zu gewinnen gab. Nicht zuletzt wurde das Interesse geweckt, weil am Stand Eis verteilt wurde.

Unbekanntes Berufsfeld

„Unser Berufsfeld ist leider ziemlich unbekannt, daher haben wir relativ wenige Ausbildungs-Bewerber“, erklärt Firmeninhaber und Geschäftsführer Simon Hamm, dessen Team deutschlandweit Kälteanlagen baut, das Engagement auf der BOB. „Dabei ist der Beruf des Mechatronikers für Kältetechnik spannend und anspruchsvoll!“ Die duale Ausbildung dauert dreieinhalb Jahre und besteht aus der Arbeit im Betrieb und dem Lernen in der Duisburger Berufsschule. Die Jugendlichen haben sehr gute Zukunfts- und Weiterbildungschancen, der Betrieb möchte seine Mitarbeiter langfristig übernehmen. Geboten wird, so das Firmenversprechen, nicht weniger als „der coolste Job der Welt.“
 Initiator der jährlich stattfindenden Berufsorientierungsbörse ist Hans-Dieter Clauser als Vorsitzender des Vereins BOB plus. Schirmherren sind Monheims Bürgermeister Daniel Zimmermann und sein Langenfelder Amtskollege Frank Schneider. Die BOB bringt jedes Jahr im Mai rund 3000 Jugendliche und über 100 Unternehmen aller Branchen sowie Weiterbildungs- und Beratungseinrichtungen in der Langenfelder Stadthalle zusammen. Mehr Infos auf www.bobplus.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.