Fabelhafte Herbstwanderungen in den Rheinauen

Anzeige
Monheim am Rhein: Urdenbacher Kämpe | Monheim am Rhein: Urdenbacher Kämpe | Wenn jetzt die Tage kühler werden und in den Flussniederungen Nebelschwaden aufziehen, erscheinen die bislang vertrauten Landschafen wie in Pastellfarben getaucht. Mal ein wenig unheimlich, mal mystisch und verzaubert. Bei trockenem Wetter eine gute Gelegenheit zu ausgedehnten Wanderungen in frischer Luft. Still ist es in der Natur geworden.

Es ist jetzt auch die Zeit der Baumdrachen und Waldgeister, der Fluss- und Teichnixen sowie der Feen und anderen Fabelwesen. Mit ein wenig Fantasie kann man sie zwischen Nebelfetzen tanzen oder uns aus knorrigen Bäumen zulächeln sehen. Bei manchen Wanderern soll auch schon mal eine kleine Stärkung gegen kühle Temperaturen aus dem mitgeführten Flachmann helfen, die Fantasie zu beflügeln.

Wem die Vorstellungskraft einfach nicht aufkommen will, dem helfen vielleicht die Skulpturen des Künstlers Ekkehard Boermann, die ich kürzlich in einer Gartenausstellung besichtigen konnte. Aber auch unter www.ekkehardboermann.de kann man sie im Internet betrachten.

Ob jene Wesen beim nächsten Herbstspaziergang schon in Erscheinung treten werden, muss jeder selbst ausprobieren. Die Zeichen stehen gut – der Herbst hat noch viele schöne Tage.
5
1
4
6
4
4 1
3
3
1
3
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
28.401
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 14.11.2013 | 17:21  
891
Karl-Heinz Töpfer aus Monheim am Rhein | 14.11.2013 | 17:39  
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 15.11.2013 | 06:38  
891
Karl-Heinz Töpfer aus Monheim am Rhein | 15.11.2013 | 20:18  
26.336
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 15.11.2013 | 22:57  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.