Landschaftspark Rheinbogen: Arbeiten haben begonnen

Anzeige
So soll der Wasserspielplatz aussehen. Grafik: Stadt Monheim
Monheim: Rheinbogen | Die Bagger stehen bereit, erste Wege sind schon gesperrt. Es ist so weit: Die Bauarbeiten für den Landschaftspark Rheinbogen haben begonnen.

Mitte nächsten Jahres wird das etwa zehn Hektar große Areal gegenüber der Altstadt ein völlig neues Gesicht haben. 2,2 Millionen Euro stehen zur Verfügung, um Freizeitspaß und Natur in Einklang zu beringen.

Die junge Generation wird vor allem eine geplante Skateranlage mit einer Gesamtfläche von 500 Quadratmetern interessieren. Sie ist 1,5 Meter ins Erdreich eingelassen, was den Lärmpegel erheblich reduziert. Auch an einen überdachten Jugendtreff als Aufenthaltsbereich haben die Planer gedacht. Integriert ist außerdem ein Streetballplatz.

Spaß für die ganze Familie verspricht ein Wasserspielplatz mit einer Gesamtfläche von 320 Quadratmetern, der im Rheinbogen neu entstehen wird. Er wird Elemente wie Bodendüsen, Wasserkanonen oder Wassertunnel haben.

Daran an schließt sich der neue Kinderspielplatz mit einem Rutschenturm, Balancierlabyrinth, Seilbahn, Riesenschaukel, Spielhäuschen, Kleinkinderschaukel und -rutsche, Karussell und Wippgeräten. Außerdem sind reichlich Rasenflächen für Liegewiesen vorgesehen.

Hin zum Deich wird das Areal dann ökologisch gehörig aufgewertet. Umfangreiche Pflanzungen sind vorgesehen. 100 neue Bäume, auf 13.000 Quadratmetern Strauchpflanzungen und 1000 Quadratmeter Bodendeckerflächen wird es geben. Eine umfangreiche Wildstaudeneinsaat garantiert ein abwechslungsreiches Landschaftsbild.

Der Gokart-Verleih von Roland Giebner wird vergrößert und erhält eine öffentliche Toilette. Direkt im Eingangsbereich bleibt das für die Euroga 2002 gestaltete Gelände mit den Dino-Skulpturen erhalten. Es wird aber aufgepeppt durch einen Mehrgenerationenspielplatz. Er bietet auf einem Motorikparcour verschiedene Fitnessgeräte wie Schultertrainer, Beintrainer und Rückenmassagegerät. Die Geräte sind so ausgelegt, dass sie sowohl von Kindern als auch von Senioren genutzt werden können.

Die ersten bereits vorgenommenen Absperrungen betreffen den Euroga-Weg und die Trasse Am Vogelort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.