Monheim: Ab Samstag Sperrungen im Autobahnkreuz Monheim-Süd

Anzeige
Die Sperrung wird voraussichtlich zweieinhalb bis drei Monate andauern. (Foto: Standardbild)

Derzeit lässt die Stadt Monheim am Rhein im Auftrag des Landesbetriebes Straßen.NRW die Autobahnausfahrt Leverkusen-Hitdorf im Autobahnkreuz Monheim-Süd komplett neu gestalten und zu einem Kreisverkehr umbauen. Im Rahmen der Bauarbeiten muss nun ab Samstag, 2. Dezember, die Anschlussstelle Hitdorf gesperrt werden. Weder- Auf- noch Abfahrt sind möglich. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Arbeiten dauern voraussichtlich zweieinhalb bis drei Monate.

"Die Maßnahme ist erforderlich, um die zweite Hälfte des neuen Kreisverkehrplatzes zügig fertigzustellen und dabei auch dringend erforderliche Arbeiten an den Schutzplanken vorzunehmen. Durch die Vollsperrung können wir aber auch mehrere Wochen Bauzeit einsparen", erläutert Andreas Apsel, zuständiger Bereichsleiter im Monheimer Rathaus.

Umleitungen

Der Verkehr wird dabei jeweils über die angrenzenden Anschlussstellen Rheindorf und Mon-heim auf der A59 sowie Reusrath auf der A542 abgeleitet. Auf der Hitdorfer Straße wird der Verkehr mit einer Baustellenampel einspurig durch den neuen Kreisel geführt. Für Radfahrer gibt es weiterhin eine Umleitung, da der Geh- und Radweg für die Baufirma benötigt wird.

Die Verkehrsregelung wurde in enger Abstimmung mit der Bezirksregierung Düsseldorf, dem Landesbetrieb Straßen.NRW sowie den Nachbarstädten Langenfeld und Leverkusen erarbeitet. Sie wurde außerdem auf weitere aktuelle Baumaßnahmen auf den umliegenden Autobahnen, die aufgrund der anstehenden Arbeiten zum Neubau der Leverkusener Rheinbrücke ebenfalls einem sehr hohen zeitlichen Druck unterliegen, sowie im Monheimer Stadtgebiet angepasst.

Schnellbuslinien werden eingesetzt

Auch während der Sperrungsphase wird die Schnellbuslinie SB 79 den Langenfelder S-Bahnhof mit den Gewerbegebieten an der Alfred-Nobel-Straße direkt verbinden. Allerdings führt die Strecke dann nicht über die A59, sondern wird über die Hitdorfer Straße nach Langenfeld und zurück umgeleitet.

Arbeiten werden sich auszahlen

Nach Ende der Baumaßnahme wird der Verkehr erheblich fließender sein. Außerdem fällt das oft mit Wartezeiten verbundene und nicht ganz ungefährliche Linksabbiegen von der Autobahn kommend in Richtung Gewerbegebiete an der Monheimer Alfred-Nobel-Straße durch den fertiggestellten Kreisel weg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.