Viele Schulen werden in den Ferien saniert

Anzeige
Auch in der Winrich-von-Kniprode-Grundschule in Baumberg wird während der Sommerferien kräftig saniert. Foto: Stadt/Norbert Jakobs

Gerade in der Ferienzeit laufen die Sanierungsarbeiten in den Schulen auf Hochtouren. Damit ist gewährleistet, dass der Unterrichtsbetrieb nicht beeinträchtigt wird. Das Investitionsvolumen der Stadt Monheim am Rhein allein in diesem Sommer liegt bei rund 4,5 Millionen Euro.

Hier eine Auflistung der aktuellen Arbeiten:

 In der Winrich-von-Kniprode-Grundschule in Baumberg wird derzeit der Neubau der Mensa und Klassenräume weiter umgesetzt. Die Kosten belaufen sich auf 2,8 Millionen Euro. Für die brandschutztechnische Sanierung fallen weitere 180.000 Euro an.
 In der Armin-Maiwald-Grundschule, ebenfalls in Baumberg, betragen die Kosten für die Trennung eines Klassenraumes 25.000 Euro. Weitere 6000 Euro werden für den Einbau mehrerer Türen veranschlagt.
Peter-Ustinov-Gesamtschule: Für die Sanierung des Bodenbelags in der Bücherei, die Sanierung des Lehrerzimmers/Schulleitungsbüro, der Elektroinstallation in der Medienentwicklungsplanung und der Aufstellung von Mobilklassen im Zuge Schulentwicklungsplanung fallen 305.000 Euro an. Die Sanierung der Sporthalle kostet nochmals 700.000 Euro.
 Für das Otto-Hahn-Gymnasium liegen die Kosten für Sanierungen von Decken und Lehrerzimmer, neuer Beleuchtung und Elektroinstallation der Medienentwicklungsplanung bei 240.000 Euro.
 In der Sekundarschule fallen für Sanierungen von Decken und Beleuchtungen, der Umsetzung des Brandschutzkonzeptes und der Elektroinstallation der Medienentwicklungsplanung nochmals 250.000 Euro an.
Zudem haben stadtweit auch schon die Vorbereitungen für die Herbstferien begonnen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.