Gelungener Sessionsauftakt: kis monnem feiert im Stammquartier

Anzeige
Der Auftritt von Prinzenpaar und Gefolge auf der kis-Sitzung war der erste nach der Proklamation. (Foto: Privat)
Im Stammquartier „Zum Damm“ herrschte drangvolle Enge. In der kleinsten Festhalle mit der kleinsten Bühne weit und breit feierte die Karnevalsgesellschaft kis monnem ihren schon traditionellen Sessionsauftakt.

Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Ralf Kammradt eröffnete der 15-jährige Lucas Thiee von der Düsseldorfer Akti-onsgemeinschaft „Pänz en de Bütt“ die Sitzung mit einem herzerfrischenden Vortrag als „Koch“. Grosses Gelächter, lang anhaltender Applaus und der neue Sessionsorden belohnten ihn für seine gelungene Vorstellung.

Redner „Karl aus Schleebusch“, ein echtes Urgestein in der Bütt, wusste unter anderem zu berichten, was man bei Zugfahrten so alles erleben kann. Er brachte mit seinem Vortrag die „Halle“ zum Beben. Ohne mehrere Zugaben ließ man ihn nicht von der Bühne.

Der Höhepunkt des Abends war dann der Aufzug des frisch proklamierten Monheimer Prinzenpaares. Ehrenpräsident Wolfgang Kupka begrüßte Prinz Lars I., Prinzessin Sissi und das ganze Gefolge. Prinz Lars begrüßte das närrische Volk und trug dann sein fetziges Sessionslied vor.

Auch Gänseliesel und Spielmann versäumtes es nicht, das Gänseliesellied zum Besten zu geben. Prinz mit Gefolge und das ganze jecke Volk konnten sich anschließend an den Auftritt der „Black Brothers“ erfreuen, die es immer wieder verstehen, mit ihren gesanglichen Darbietungen für richtig Stimmung zu sorgen. Trotz der Enge wurde zu ihren Tönen getanzt und geschunkelt.

Die Stimmung war auf dem Höhepunkt, als zum Abschluss das Gesangsduo „De Fäjer“ den Saal nochmal richtig einheizten. Bei erstklassiger DJ-Musik und bester Laune wurde bis tief in die Nacht gefeiert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.