Stadtfest 2015: Alles klar zum Entern!

Anzeige
Bürgermeister Daniel Zimmermann, Mitarbeiter des Stadtmarketing-Teams, Vertreter der Einzelhandels-Gemeinschaften und weitere Protagonisten vor dem Stadtfestplakat am Rathausplatz. Foto: Michael de Clerque
Die Plakate im Monheimer Stadtgebiet verkünden es bereits: Im Juni ist Stadtfest-Zeit. Unter dem Motto „Rheinpiraten Ahoi!“ entern Seeräuber und Piraten vom 12. bis 14. Juni die Rheingemeinde. Einen ersten Blick in die Programm-Schatztruhe gewährten Seeräuberkapitän Daniel Zimmermann und seine Matrosen vom Stadtmarketing gemeinsam mit Vertretern aus dem Vereins- und Geschäftsleben jetzt auf einer ersten Pressekonferenz.

„Entern Sie unser Hauptdeck, und kommen Sie in unsere Mitte“, lockt der Bürgermeister zum Besuch der Innenstadt, die mit Sandstrand, Palmen, Liegestühlen, verborgenen Schätzen und kulinarischen Köstlichkeiten zum echten Piraten-Dorado wird. Es gibt Piratenlager und Fechtshows, einen Surfsimulator und eine große Schiffsbauaktion, Schatzsuche und ein Water Walking Becken. Kurz: Alles, was das Herz von kleinen und großen Seebären höher schlagen lässt. Als besonderer Gast konnte fürs Festwochenende die Weltmeisterin der Sandmalerei gewonnen werden. Iryna Bilenka-Chaplin zeigt ihre Kunst auf dem Ernst-Reuter-Platz, wo beim Stadtfest auch andere Straßenkünstler anzutreffen sind.

Die Kirischerstraße ist erneut fest in Kinderhand. Über 1500 Mädchen und Jungen aus Monheimer Kindergärten und Grundschulen präsentieren hier die Ergebnisse der Kunstaktion „Enter Deine Rechte“, die gemeinsam mit Unicef durchgeführt wird. Sonntags entern die Monheimer Vereine das Stadtfest und präsentieren auf der Vereinsmeile an der Alten Schulstraße sich und ihre Angebote.
Ein dreitägiges Bühnenprogramm auf der Krischerstraße steuert die Werbegemeinschaft Treffpunkt Monheim zum Stadtfest bei -unter anderem mit Konzerten von „Soultyzers“ und „Miljö“. Eine weitere Bühne sponsort die Werbegemeinschaft Rathauscenter. Hier treten Marty Kessler und „Der letzte Schrei“ auf.
Bespielt wird auch der Platz vor dem Monheimer Tor. Hier parkt der Edeka-Truck, auf dem Marktschreier ihre Ware feilbieten. Auf der Truck-Bühne findet auch wieder die Stadtwette ihren Platz. Diesmal möchte der Bürgermeister gemeinsam mit dem Shanty-Chor Langenfeld-Richrath einen 400 Bürger starken Piratenchor zum Singen bringen. Wettgegner ist UCB-Geschäftsführer Peter Mitterhofer, der im Fall einer Niederlage für die Kinder- und Gesundheitsinitiative „Lott Jonn“ spenden will.

Flankiert wird das Monheimer Stadtfest wieder von den Traditionsveranstaltungen Gänseliesellauf (12. Juni) und Gänselieselmarkt (13. Juni). Am 14. Juni öffnen die Geschäfte in der City und laden von 13 bis 18 Uhr zum Bummeln ein.

Bürgermeister Zimmermann ist optimistisch, dass wieder über 30.000 Besucher aufs Stadtfest kommen. „Die Veranstaltung hat sich im Umkreis als Marke entwickelt“, freut das Stadtoberhaupt sich. „Am zweiten Juni-Wochenende können wir Monheim ein weiteres Mal als sympathische Stadt präsentieren.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.