Mädchenteams des 1. FC Monheim mit starken Spielen

Anzeige
U11-Mädchen gewinnen im Rheinstadion gegen DJK BW Mintard mit 4:2
Hurra! Endlich haben die U11er Mädels ihren ersten Sieg geholt. Nach hartem Kampf haben sie sich selbst belohnt.
Schon in der 7.Minute fiel das 1:0, was den Monheimerinnen aber leider keine Sicherheit gab. So kamen die Mädels aus Mintard in der 14.Min zum Ausgleich durch eine "Bogenlampe". Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.
In der 2.Hz wurde es dann äußerst spannend. Direkt nach Wiederanpfiff, in der 27.Minute fiel das 2:1 und in der 38.Minute erhöhte Monheim auch noch auf 3:1. Danach dominierte Monheim das Spiel und hatte Mintard gut im Griff, doch durch einen verdeckten Schuss aus der zweiten Reihe (43.Min) kam das gegnerische Team auf 3:2 heran. Diese machten jetzt Druck um noch den Ausgleich zu erzielen. Doch der FC ließ sich nicht nervös machen: Eine frisch eingewechselte Spielerin machte den Sack zu und schoss in der 48.Min das 4:2 für Monheim. Der Jubel und die Freude über den Sieg waren am Ende unbeschreiblich. Super Mädels!

Die U13 der Mädchen verlor am letzten Samstag mit einen knappen 1:0 in Opladen. Krankheitsbedingt fiel der halbe Kader aus, unter anderem musste sogar eine Feldspielerin ins Tor. Trotzdem kämpften die Mädchen bis zum Schluss um den 3. Tabellenplatz. Der MSV Opladen honorierte den starken Einsatz unserer Mädchen und ernannte die Monheimer Stürmerin Laura Schnee zum "Girl of the match".

U17-Juniorinnen des 1. FC Monheim mit gelungenem Rückrundenstart
Am vergangenen Samstag feierten die U17-Juniorinnen des 1.FC Monheim einen gelungenen Start in die Rückrunde. Im ersten Meisterschaftsspiel des Jahres stellte das 4:1 (2:0) beim Hastener Turnverein zugleich den sechsten Punktspielsieg in Folge dar. In der zunächst ausgeglichenen, äußerst fairen Partie war es Anna Bendomir, die mit ihrem Tor zum 1:0 in der 22. Minute die Weichen für den Sieg stellte. In der anschließenden Offensivphase der Monheimer Mädchen gelang das 2:0 durch Sharon Fuhs (27. Minute). Die Gastgeber stemmten sich zu Beginn der zweiten Halbzeit kämpferisch gegen die drohende Niederlage und kamen in der 53. Minute folgerichtig zum 2:1 Anschlusstreffer trotz einer gut organisierten Abwehr um Spielführerin Diana Eßer. Der erneuten Umstellung auf Offensive hatten die Remscheiderinnen an diesem Tag nichts mehr entgegen zu setzen. Mit einer hervorragend herausgespielten Kombination über die rechte Seite gelang das verdiente 3:1 durch Tamara Galluzzi (63. Minute), bevor Vanessa Palfi in der 70. Minute den 4:1 Endstand herstellte. Der Sieg hätte am Ende noch höher ausfallen können, nachdem die U17 des 1.FCM in der überlegen geführten Schlussphase zahlreiche Einschussmöglichkeiten vergab und die Heimmannschaft sich alleine durch lange Abstöße in die gegnerische Hälfte auszeichnete. Mit diesem Sieg bleiben die Monheimerinnen dem Tabellenführer BSV Gräfrath mit drei Punkten Rückstand weiterhin dicht auf den Fersen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.