Monheimer A-Jugend mit Niederlage und C2-Jugend mit Remis

Anzeige
Monheimer A-Jugend
Monheimer A-Junioren verlieren Nachholspiel gegen den FC Remscheid mit 0:1

Lange Zeit neutralisierten sich beide Mannschaften gegenseitig und es kam zu keinen nennenswerten Tormöglichkeiten.
Der entscheidende Treffer gelang den Gästen aus Remscheid nach einem Stellungsfehler in der Monheimer Hintermannschaft in der 62. Spielminute. Die Monheimer Elf versuchte bis zum Schluss alles, wurde aber für ihren großen Aufwand nicht mehr belohnt.

1.FC Monheim C2 gegen HSV Langenfeld C2 am 28.01.2017

Nach dem Abbruch beim letzten Mal (03.12.2016) wegen Nebels hatten wir jetzt also endlich das Nachholspiel gegen den Tabellenersten.
Mit etwas Verspätung gingen die Mannschaften bei schönem Wetter auf den Platz. Bei uns war erstmalig auch Fynn Hansen als Torwart dabei. Einige fehlten noch krankheitsbedingt (Ousamma aufgrund gebrochener Hand, Raoul mit Muskelschmerzen im rechten Bein sowie Luca als Langzeitverletzter mit seiner Zehenverletzung), trotzdem konnten wir ein gutes Team auf den Platz stellen.
Um 12:35 dann endlich wurde angepfiffen. Anstoss bekam der HSV. Unser Kapitän Michi Müller entschied sich für den Seitenwechsel, damit wir in der ersten Halbzeit mit der Sonne spielen konnten. Nach kleinen Turbulenzen im Mittelfeld in der Anfangsphase gab es schon in der 2. Minute eine kleine Chance durch einen Schuss aus mittlerer Distanz für den HSV, die aber im linken Toraus endete.
Ein Freistoß in der 4. Minute aus 20 m Torentfernung für uns und die darauffolgende Ecke von links (getreten von Milos Stankovic) konnten nicht verwandelt werden. Auch der Gewaltschuss von Milos in der 7. Minute und die darauffolgende Ecke ergaben keinen Torerfolg.
In der Folge hatte der HSV eine starke Phase. So musste Fynn in der 8. Minute weit raus und vor dem gegnerischen Stürmer klären. In der 13. Minute rettete Ivan Stankovic nach einem Abklatscher von Fynn mit einem beherzten Einsatz. Ivan machte insgesamt heute ein sehr starkes Spiel und hatte mit einigen sehr guten Aktionen die Chancen der Gegner minimiert. Die folgende Ecke für den HSV wurde souverän von Dario Köther entschärft.
In der 15. Minute dann kamen wir durch einen Freistoß aus ca. 20 m in halblinker Position wieder gefährlich nahe an das gegnerische Tor. Milos traf dann aber doch nur die Mauer.
In der 21. Minute dannwurde es durch einen Konter der Gäste wieder brenzlig. Ein starker Einsatz von Ivan und der darauffolgende Befreiungsschuss von Dario bereinigten die Situation dann.
In der 26. Minute musste Louis aufgrund eines Trittes auf sein Gelenk dann erst mal aus dem Spiel genommen werden. Hierfür kam Mohamed Sinouh aufs Feld, der sich direkt am offensiven Pressing beteiligte, so dass der Gegner kaum Chancen hatte, bis in unseren Strafraum zu kommen. Leider verfolgte der HSV eine ähnliche Taktik, so dass das Spiel überwiegend im Mittelfeld stattfand.
In der 29. Minute dann gab es noch mal einen Freistoß für uns aus halblinker Position kurz vor Strafraum. Aber auch dieser konnte von Milos nicht verwandelt werden.
Zwei Ecken für den HSV in der 31. und 32. Minute wurden von der Abwehr schnell geklärt.
Leider musste auch Tim Boyke - der bis dahin fehlerlos verteidigt hatte - in der 32. Minute aufgrund einer Rückenverletzung durch ein grobes Foul des gegnerischen Stürmers gegen Rayan Bouyagoub ausgewechselt werden.
Ein Freistoß in der 33. Minute ausgeführt durch Michi konnte von Niklas Cappel 5 m vor dem Tor leider nicht verwertet werden, da ihm der Ball beim Hochspringen an den Arm kam und der Schiedsrichter deswegen zugunsten HSV einen Freistoß pfiff.
Mit dem Pausenpfiff ging es dann für beide Mannschaften nach bis dahin einer spannenden Partie in die Kabinen.
Nach der Halbzeit kam Louis wieder rein. Dafür ging Marc Heinz verletzungsbedingt raus. Sein Knie war bei einem Zweikampf wieder in Mitleidenschaft gezogen worden. Um einer größeren Verletzung vorzubeugen entschied sich Elmo schweren Herzens, ihn dann rauszunehmen. Die Verteidigung musste deshalb natürlich anders organisiert werden, was aber aufgrund der vielseitigen Qualität der meisten Spieler problemlos möglich war.
Das Spiel in der zweiten Halbzeit war dann ebenfalls von starken Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Beide Mannschaften ließen zunächst nicht mehr viel zu, so dass nur noch etwaige schnelle Konter auf einen Torerfolg hoffen ließen.
So konnte der Gast in der 42. und 43. Minute gefährlich nahe an unser Tor kommen und auch einige Torschüsse platzieren, die aber entweder danebengingen oder von Fynn gehalten wurden.
Ca. 5 Minuten später waren wir dann mit einigen Chancen kurz vor dem Torerfolg, der sich dann leider doch nicht einstellte. Ein Freistoß ausgeführt von Milos und ein scharf getretene Flanke von Louis Guggenmoss von rechts - nach einer guten Balleroberung im Mittelfeld – wurde von der Stürmern am Tor nur um cm verfehlt.
Auch der HSV konnte mit einem Kopfball – der nur knapp über die Latte ging - nach einer Ecke und einem scharf geschossenenen Freistoß – den Fynn sicher abfing – noch mal gefährlich werden.
In der 66. Minute dann kam Tareg El Ghaghouri dann noch mal zum Zug. Hierfür ging Dennis Schander vom Feld, der bis dahin ein Superspiel im Mittelfeld gemacht hatte.
Die letzten Chancen, sofern man sie als solche bezeichnen kann, gingen dann noch an uns.
Der Abpfiff beendete dann die Partie, die zwar torlos, aber nicht langweilig gewesen war.
Fazit:
Die lange Spielpause hat uns nicht unbedingt gut getan. Man merkte schon, dass der Spielfluß der letzten Partien fehlte. Insgesamt konnten aber beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein. Für das nächste Spiel sind wir auf jeden Fall hoch motiviert. Hier wollen dann wieder 3 Punkte holen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.