Spannendes 5:5 Unentschieden im Derby Monheim-Baumberg sowie Sieg der U15-Mädels

Anzeige
Monheimer und Baumberger Jungs
Als ein wahrer Derby-Thriller entpuppte sich das Spiel der Monheimer F2- gegen die Baumberger F4-Jugend. Die beiden Mannschaften des Jahrgangs 2009 schenkten sich von Beginn an nichts und spielten ein sehr attraktives, offensives, mannschaftsorientiertes Kombinationsspiel auf hohem Niveau. Sehr zur Freude der zuschauenden Eltern und Freude, die abwechselnd und immer lauter werdend die herausgespielten Möglichkeiten sowie die Tore ihres jeweiligen Teams bejubelten. Das Glück war dabei in den ersten 15 Minuten den Baumbergern hold, die ihre ersten Chancen eiskalt ausnutzten und so 3:0 in Führung gingen. Die Monheimer hatten am Anfang der Partie offensiver gespielt, ihre zahlreichen Möglichkeiten zum Einschuss aber nicht genutzt oder an das Gebälk gesetzt. Nun galt es für Monheim konzentrierter in der Abwehr zu Werke zu gehen ohne allerdings die Offensive zu vernachlässigen. Dies gelang mit dem Erzielen des wichtigen Anschlusstreffers noch vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel wechselte auch das Glück die Seiten, Baumberg spielte so stark wie Monheim zu Beginn, aber Monheim machte nun die Tore – und davon gleich 4 an der Zahl, sodass es knapp 6 Minuten vor Schluss 5:3 für Monheim stand. Diese unglaubliche Aufholjagd hatte jedoch enorm viel Kraft gekostet, wodurch die Konzentration der Monheimer in der Defensive erneut nachließ, was die Baumberger gekonnt und verdient zu zwei Toren nutzten, die den 5:5 Endstand markierten. Das versöhnliche Foto beider Teams zeigt zwei erschöpfte, aber mit ihrer Leistung zu Recht völlig zufriedene Mannschaften.

Die U15 des 1.FC Monheim trafen am Samstag auf den FC Mettmann. Die erste Halbzeit gestaltete sich durch die gut aufgestellte Abwehr der Mettmannerinnen (Mettfrauen?) schwierig. Trotz klar größerer Spielanteile gelang den Monheimerinnen in den ersten 20 Minuten kein Tor. Das 1:0 viel zur Erleichterung der Fans und des Trainerteams noch in der ersten Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit konnten die Monheimer Mädels ihre Vielzahl von Chancen nicht in Tore ummünzen . Erst zum Ende des Spiels traf die U15 zum langersehnten 2:0. Außer einem klaren Abseitstor und einem Aluminiumtreffer ließ die U15 keine Chancen der Mettmannerinnen mehr zu. Am Ende steht es 2:0 und das Team klettert auf einen hervorragenden dritten Platz in der Tabelle.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.