Die DLRG zeigt Flagge / Lebensretter feiern den 100. Geburtstag am Rhein

Anzeige

Die DLRG in Monheim, letztes Jahr noch 80 Jahre jung geworden, beteiligte sich am letzten Sonntag mit einem kleinen Festakt an den Feierlichkeiten des 100. Geburtstags ihres Bundesverbands. Gefeiert wurde dabei nicht am eigentlichen Standort, neben dem Baumberger Campingplatz, sondern beim FCM, im Monheimer Rheinstadion. Dort genossen zahlreiche Gäste das bunte Rahmenprogramm und die Bootsfahrten auf dem Rhein.

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) ist die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Ihre Hauptaufgabe ist die Bekämpfung des Ertrinkungstodes. Auch die DLRG Monheim am Rhein leistet hierzu ihren wichtigen Anteil: In Anfängerkursen bilden die Monheimer Nichtschwimmer zu Schwimmern und in weiterführenden Kursen Schwimmer zu Rettungsschwimmern aus. Am Campingplatz betreiben sie mit ausgebildeten Rettungsschwimmern eine Wachstation, und tragen zur Sicherheit am, im und auf dem Wasser bei. Und gerade mit Blick auf die jüngste Jahrhundertflut aktueller denn je: Auch der Katastrophenschutz ist fester Bestandteil des Tätigkeitfeldes von Monheims Lebensrettern. Sie unterstützen bei Hochwasserlagen regional und bundesweit. Auch eine aktive Jugendabteilung gehört dazu. Mehr Infos gibt es auf www.monheim.dlrg.de.

Platz in einem Boot nahmen beim Festakt auf unserem großen Bild der stellvertretende Landrat Manfred Krick, der DLRG-Bezirksvorsitzende Michael Peters, Michael Janiszewski, als Vorsitzender der DLRG Monheim, sein Geschäftsführer Axel Gerlach, der Landtagsabgeordnete Jens Geyer, Bürgermeister Daniel Zimmermann und Stefan Albrecht, Vizepräsident des DLRG-Landesverbandes NRW.
Fotos: DiTho/MdC
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.