Jubiläum bei der Kindertanzgarde: 30 Jahre „Gänselieschen und Spielmänner“

Anzeige
Die „Gänselieschen und Spielmänner“ in ihrer aktuellen Besetzung.
Herzlichen Glückwunsch: Die „Gänselieschen und Spielmänner“, die Kindertanzgarde der Großen Monheimer Karnevalsgesellschaft (Gromoka) wird in dieser Session 30 Jahre alt. Gefeiert wird das Jubiläum am nächsten Sonntag, 18. Januar, ab 14.11 Uhr im Vorzelt auf dem Schützenplatz statt. Alle ehemaligen Mitglieder sind willkommen.

1985 wurden die „Gänselieschen und Spielmänner“ als Kindertanzgarde der Gromoka ins Leben gerufen, wobei die Monheimer Traditionsfiguren, Gänselieschen und Spielmann, als Vorbilder für Kostüme und Namen dienten. Seit dieser Zeit haben erst drei Mal die Betreuer gewechselt und in den 30 Jahren haben mehr als 100 Mädchen bei der Garde getanzt. Viele Kinder haben als kleine Hebelieschen angefangen und blieben viele Jahre als Gänselieschen und später als Spielmänner dabei.

Seit 2008 leiten Nicole Sommer und Luise Albrecht die Garde. 2015 wird Alex Herriger die Position von Luise Albrecht übernehmen Ines Hoven, von 2000 bis 2012 Trainerin der „Gänselieschen und Spielmänner“, entwickelt die Choreographien für die Tänze.

Bei den „Gänselieschen und Spielmänner“ tanzen derzeit 21 Mädchen (vier Spielmänner und 17 Gänselieschen) im Alter von fünf bis 15 Jahren. In der Karnevalszeit haben sie 25 bis 30 Auftritte, auch in benachbarten Städten wie Langenfeld, Düsseldorf und Köln. Sie treten jedoch nicht nur Karneval auf: Auch außerhalb der Session kann man sie auf privaten Feiern, Sommerfesten und Seniorennachmittagen tanzen sehen.

Wie soll es bei einer Tanzgarde auch anders sein: der Karneval liegt den Kindern im Blut und das Brauchtum sehr am Herzen. Also kommen immer wieder Kinderprinzessinnen, Pagen und Adjutanten oder die Monheimer Traditionsfigur Gänseliescheel aus den Reihen der Tanzgarde. Auch Kinderprinzessin Isabell ist ein Mitglied der „Gänselieschen und Spielmänner“.

Wenn die Mädchen für diese „Gänselieschen und Spielmänner“ zu alt werden, wechseln viele zu anderen Garden, wie zum Beispiel den Gromoka-Rheinstürmern oder den Monheimer Altstadtfunken, um weiter im Karneval mitzuwirken.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
26.329
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 14.01.2015 | 18:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.