Lions-Adventskalender lockt mit einer neuen Küche

Anzeige
Mitglieder des Lions-Clubs Dana Drechsel, Präsidentin Sofia Petrova und Dr. Annette Busemann (v.l.n.r.) mit den Geschäftsführern der Küchen Galerie Ilker Balci (l.) und Oguzhan Sengül (r.).
Beim traditionellen Martinsmarkt am Sonntag, 6. November, startet der Verkauf des Monheimer Adventskalenders durch den Lions-Förderverein Monheim am Rhein "Alte Freiheit".

Das Motiv des diesjährigen Kalenders zeigt das verschneite Zollhäuschen in der Monheimer Altstadt, fotografiert von Georg Greimann. Nun schon zum zwölften Mal wird der Kalender in einer Auflage von 1.500 Stück zu einem Stückpreis von 5 Euro verkauft.

Monheimer und Baumberger Geschäftsleute stellen hierfür 215 Gewinne im Gesamtwert von circa 9.380 Euro zur Verfügung. In diesem Jahr gibt es einen Hauptpreis, der von der Küchen Galerie Monheim in der Heinestraße gesponsert wird: eine neue Küche im Wert von 3.999 Euro.

Da sich "Bayer CropScience" freundlicherweise wieder bereit erklärt hat, die Druckkosten zu übernehmen, kann der gesamte Erlös aus dem Verkauf der Kalender noch vor Weihnachten an bedürftige Monheimer, Erwachsene und Kinder verteilt werden.

Nach dem Martinsmarkt sind die letzten Exemplare des Kalenders bei Marke Monheim und der Küchen Galerie in der Heinestraße erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.