Adventstisch mit „optischen“ Gaben - Camera Obscura lädt ein

Anzeige
(Foto: privat)

Ab sofort können sich Besucher über einen reich gedeckten Adventstisch im Museumsshop der Camera Obscura mit dem Museum zur Vorgeschichte des Films freuen.

Tipp: Das ausgesuchte Geschenk für die Lieben oder sich selbst kann danach in gemütlicher Atmosphäre im angrenzenden Museumscafé bei einem leckeren Stück Kuchen in Ruhe begutachtet und ausprobiert werden.

Von Kaleidoskopen, die durch wunderschön wechselnde Muster faszinieren, über weihnachtliche Lithophanien, deren Reliefdarstellungen durch flackernden Kerzenschein zum Vorschein kommen, bis hin zu Weihnachtsguckkästen, in denen die Betrachtenden immer wieder etwas Neues entdecken, ist alles auf dem liebevoll gestalteten Adventstisch vertreten.

Bastelbögen und 3D-Bilderbücher

Vor allem für die kleinen Camera Obscura-Besucher und -Besucherinnen gibt es einiges zu entdecken: weihnachtliche Bastelbögen, 3D-Bilderbücher, Holzspielzeug und sogar Bücher mit Tieren, „die sich bewegen“. Und natürlich bietet auch der Rest des Museumsshops zahlreiche Anreize fürs Auge.
Bis zum 31. Januar gelten die Winteröffnungszeiten: Das Museum ist mittwochs bis sonntags von 10 und 16 Uhr geöffnet. Vom 21.Dezember bis 12. Januar verabschiedet sich der ehemalige Broicher Wasserturm in die Winterferien.

Der Eintritt in das von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) betriebene Museum beträgt für Erwachsene 4,50 Euro, für Kinder bis 14 Jahre 3,50 Euro und Kinder bis sechs Jahre haben freien Eintritt. Museumsshop und Café können ohne Eintritt besucht werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.