Akustik-Trio Ljutri verzaubert Mülheim

Anzeige
Mit spanischen Rhythmen heizen v.l. Joana, Philipp und Juan dem Publikum ein.
Mülheim: SOL Kulturbar |

Energiegeladene spanische Rhythmen, einfühlsame Balladen, harmonischer Satzgesang dreier außergewöhnlicher Stimmen – das Jahresabschlusskonzert des Akustik-Trios Ljutri brachte internationales Flair in die SOL Kulturbar am Raffelbergpark.

Selbst Stehplätze wurden knapp, als am vergangenen Freitagabend Joana Subirà, Juan López und Philipp Hemmelmann zu deren bislang einzigem Konzert in Deutschland aufspielten. Mit ihren eigenwilligen Interpretationen alter Jazz-Standards, bis hin zu aktuellen Charthits, verzauberten die Sänger ihr Publikum. Sparsam instrumentiert nur mit Gitarre, Cajon und etwas Percussion überraschte die internationale Formation durch Wechsel in den Rhythmen, Sprachen und Hauptstimmen.

Von Straßenmusikern zum slowenischen Supertalent

Was Ljutri ausmacht? „Energie, Harmonie und vor allem eine Menge Spaß an der Musik und unserem Publikum“, beschreibt Philipp Hemmelmann die spanisch-deutsche Kombo. Und genau das merkt man auch an diesem kalten Dezemberabend. Für knapp zwei Stunden entführt das Trio ihre Zuhörer in die Straßen Ljubljanas an einem lauen Sommerabend. Genau hier entstand Anfang 2016 der außergewöhnliche Sound Ljutris während eines Auslandssemesters. Seitdem ist viel passiert. Von Straßenmusik über kleinerer Konzerte spielte sich das ungewöhnliche Trio bis ins Halbfinale des slowenischen Supertalents und in die Herzen ihres Publikums.
Ein Teil des kleinen „Ljutri-Fanclubs“ – vor allem Freunde und Kommilitonen aus der gemeinsamen Zeit in Ljubljana – kam aus verschiedenen Teilen Europas nach Mülheim zum ersten deutschen Konzert des Trios. Doch auch die Fans die nicht nach Mülheim kommen konnten, bekamen einen Einblick in den Abend. Per FacebookLive streamte die Band rund 30 Minuten des Konzerts ins Netz und lies so auch die daheimgebliebenen Ljutri-Fans am rundum gelungen Jahresabschluss teilhaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.