Backstein Theater präsentiert sein neues Programm

Anzeige
Kantorin Petra Stahringer-Burger, Volkmar Spirla (Begründer der Kulturarbeit am Evangelischen Krankenhaus) und Michael Bohn (Leiter Backstein Theater/v.l.) haben sich auch für das erste Halbjahr 2015 viele schöne Momente im EKM einfallen lassen. (Foto: Mattes/EKM)
Mülheim an der Ruhr: Evangelisches Krankenhaus |

Lachen ist gesund und Kultur, die wirklich gut tut - das Kunststück, beides zusammen zu führen und damit den Patienten, Besuchern, Mitarbeitern und Freunden des Evangelischen Krankenhauses (EKM) schöne Momente zu schenken, das haben sich die Macher des Backstein Theaters mit ihrem Programm auch für das erste Halbjahr 2015 auf die Fahnen geschrieben.



Im Jubiläumsjahr - im September wird das Backstein Theater 25 Jahre alt - bleiben sich die drei Macher und Gesichter des Kulturbetriebes im EKM auf der ganzen Linie treu. Ganz unaufgeregt läuft das Programm des Jahres 2014 mit der abschließenden Aufführung des Kleinen Theaters und Heinrich Heines „Mir träumte wieder der alte Traum“ am 25. April aus. Es geht direkt weiter mit den ersten Klängen von Kantorin Petra Stahringer-Burger und dem am 22. Februar durch die Räume und Flure des EKM klingenden Kammerkonzert unter der Überschrift „Mozart virtuos“. Im Mittelpunkt dabei steht wieder das unter den Kulturfreunden im Krankenhaus bestens bekannte Künstlerehepaar Bernhard Bücker am Piano und Annemieke Schwarzenegger am Violincello und die Klavierkonzerte d-Moll und c-Dur von Mozart. Auf eine ganz besondere Frau, die mit ihrer Energie und musikalischen Vielfalt die Besonderheiten des EKM als Kulturort aufgreifen will und in eine ganz neue Richtung lenken wird, konzentriert sich das Freitagabendkonzert am 17. April.

Mit Ilse Storb gastiert die weltweit einzige Professorin für Jazz-Musik am Evangelischen Krankenhaus Mülheim.


Mit der weltweit einzigen Professorin für Jazz-Musik, Ilse Storb, übernimmt an diesem Abend eine Musikerin das Kommando an der Schulstraße, die die Zuschauer und vor allem -hörer auf eine Reise vom traditionellen Jazz bis hin zur experimentellen Weltmusik entführen wird. Angestachelt von so viel musikalischer Vielfalt lassen sich die beiden Theatermacher Volkmar Spirla und Michael Bohn nicht lange bitten und inszenieren ihrerseits.was ihre szenische Kreativität hergibt. Manchmal vielleicht scheinbar abgehoben, aber eigentlich immer mit beiden Beinen fest in den Fluren und Bühnen des EKM verankert, liefert die Kleine Bühne in seinem inzwischen 16. Programm „Alles Theater - Poesie trifft Wortwitz“ füllt der Wortwitz eines Johann Wolfgang Goethe die nur scheinbar leeren Flure des Evangelischen Krankenhauses. Spätestens das Premierenwochende 20. und 21. Juni sollten sich alle Freunde der Kleinen Bühne rot im Kalender anmarkern.

Premierenwochenende des Kleinen Theaters am 20. und 21. Juni


Und Michael Bohn - der lächelt an dieser Stelle nur milde. Schließlich hat er als Gründungsmitglied des Backstein Theaters schon fast alles im EKM erlebt. Und was bisher fehlte, das liefert er nun im Jubiläumsjahr mit „Ewig jung“ ab - eine musikalische Komödie von Erik Gedeon, die die Zuschauer ins Jahr 2040 entführt, wenn das Stadttheater längst geschlossen ist und in ein Altersheim für betagte Schauspieler umfunktioniert wurde. Wenn die Bewohner unter sich sind, nehmen sie ihr Programm selbst in die Hand und erinnern sich an die Musik und Zeit ihrer Jugend. Evergreens wie „Forever young“ und „I will survive“ erscheinen dabei in völlig neuem Licht. Die schrulligen Theaterbewohner trotzen dem Alter, der Schwerkraft, der Vergesslichkeit … und Schwester Ursula hat alle Hände voll zu tun, zumindest den Anschein von Sitte und Ordnung in den ehrenwerten Räumen des Evangelischen Krankenhauses aufrecht zu halten.

Mehr zum Thema:
Mehr zur Kultur im Evangelischen Krankenhaus Mülheim lesen Sie hier.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
6.201
Joanna Elwira Siwiec aus Hagen | 07.02.2015 | 13:28  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.