Clown 2 ½ - Karten für Uraufführung gewinnen

Anzeige
Das Alter steht im Vordergrund des Stückes "Clown 2 ½" (Foto: Peter Kapusta)

Mit „Clowns 2 ½“ führt das Theater an der Ruhr am Donnerstag und Freitag, 10. und 11 Oktober, die Premiere und zugleich Uraufführung ihrer Eigenproduktion auf.

„Früher wurde das Alter mit Würde, Erfahrungsreichtum und gelegentlich auch mit Weisheit in eins gesetzt“, heißt es in einer Pressemitteilung des Theaters an der Ruhr zur Beschreibung des Stückes. Doch der demografische Wandel in den westlichen Gesellschaften verändere den Blick auf die späten Lebensjahre eines Menschen. Das Alter werde zum Makel, einer Deformation gleich, die vor allem von Schwächen und Beschränkungen physischer und geistiger Herkunft zeuge.

„Was aber, wenn man den Blick verändert, um jenseits der eingeschliffenen Muster etwas anderes zu entdecken. Schaut man zum Beispiel mit den Augen eines Clowns auf die Welt, ändert sich auch das Bild des Alters“, heißt es weiter. Nicht selten gelte an den Orten, in denen Menschen häufig ihre letzten Lebensjahre verbringen, jene Regeln, die schon in der Schule und in Internaten galten: Wichtig sei, dass das Ordnungssystem von den Insassen befolgt werde, um das überall vermutete Chaos niederzuhalten.

„Die Zeiten stehen fest: Immer zur selben Stunde wird gegessen, geschlafen und Gymnastik betrieben. An bestimmten Tagen werden Besuche empfangen, unabhängig davon, ob man essen, schlafen oder Besuche empfangen will. So entstehen die Widersprüche, die der clowneske Blick entdeckt. Die Besucher können zu Quälgeistern für den Besuchten werden, so dass er wie ein ohnmächtiger roter Clown diesen belehrenden Weißclowns gegenüber sitzt, die die Vernunft gepachtet zu haben glauben.“

Dem ordnenden Diktat der Verwahranstalt unterworfen, entwickelten die Einzelnen einen anarchischen Eigensinn. Der provoziere in den alltäglichen Situationen auch das Komische.

„Roberto Ciulli, einer der wenigen europäischen Theatermacher, der als Experte für die moderne, aber in Vergessenheit geratene Clownskunst gelten kann, wirft gemeinsam mit dem Ensemble des Theater an der Ruhr einen befreienden, tragikomischen und hochmusikalischen Blick auf das Dunkel des ‚Verfalls‘“, heißt es in der Mitteilung. Eine brisante Clownerie des Alters entstehe. Das komisch-musikalische Unternehmen von Roberto Ciulli und Matthias Flake ist eine Koproduktion mit Les Théâtres de La Ville de Luxembourg. Der Eintritt beträgt 20 Euro, ermäßigt 8. Infos und Karten unter: www.theater-an-der-ruhr.de oder 0208 599 01 88.

Einen ersten Einblick zum Stück erhalten Interessierte am Sonntag, 6. Oktober, ab 12 Uhr während der kostenlosen Matinée im Theater an der Ruhr, Akazienallee 71.

Verlosung

Wir verlosen für 3x2 Karten für die Aufführung von Clowns 2 ½ am Dienstag 22. Oktober, ab 19.30 Uhr. Wer gewinnen möchte, sollte bis 11. Oktober, 24 Uhr, unsere Hotline anrufen unter Tel. 01379/224414 (50 Cent aus dem Festnetz - M.I.T. Mobilfunkpreise können abweichen) und die Antwort auf folgende Frage nennen: Um welche Personengruppe geht es in dem Stück? Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.