Ein kultureller Jahresausklang

Anzeige
Woody Allens Komödie "Gott" zeigt das Theater an der Ruhr Silvester. (Foto: PR-Fotografie Köhring)

Das Theater an der Ruhr bietet im Dezember Stücke für Jung und Alt

Mit einem Programm für alle Altersstufen lässt das Theater an der Ruhr das Jahr ausklingen. Am dritten Advent, 17. Dezember, sind Familien zu einem magischen Adventsnachmittag, bei freiem Eintritt, ins Theater an der Ruhr eingeladen. Hier wird gebastelt, geschminkt, gespielt und mit den Theaterpädagogen selbst erfundene Fantasiegestalten zum Leben erweckt. Für Waffeln, Lebkuchen und Kakao ist gesorgt. Gestartet wird um 13.30 Uhr und der Tage endet mit der Vorstellung "Die Schöne und das Biest" um 16 Uhr.

Am ersten Weihnachtstag, 25. Dezember, um 19.30 Uhr läuft "Der kleine Prinz" nach Antoine de Saint Exupéry. Siebzig Minuten lang spielen Maria Neumann und Roberto Ciulli vor einem erstaunten Publikum gegen die eigene und die allgemein menschliche Einsamkeit mit dem Besten, was sie besitzen - der Phantasie.

Für Kinder ab fünf Jahre zeigt Maria Neumann am zweiten Weihnachtstag, 26. Dezember, um 16 Uhr frei nach Hans Christian Andersen das Märchen "Däumelinchen". Am Abend um 19.30 Uhr zeigt das Ensemble dann für die Erwachsenen "Clowns im Sturm".
Einen komischen Blick auif das Altern riskiert Roberto Ciulli am Mittwoch, 27. Dezember. Um 19.30 Uhr hebt sich der Vorhang für "Clowns 2 1/2".

Am Donnerstag, 28. Dezember, um 19.30 Uhr steht "Peer Gynt" nach Henrik Ibsen auf dem Programm und einen Tag später zur gleichen Zeit Daniel Kehlmanns "Heiligabend".
Den Jahreswechsel können Theaterliebhaber mit einer Vorstellung von Woody Allens "Gott", Sekt und Fingerfood am Sonntag, 31. Dezember, ab 20 Uhr begehen. Die Karten kosten 50 Euro.

Tickets für alle Veranstaltungen gibt es unter Tel. 599 0188. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.