Freilichtbühne Mülheim - La Signoras Comedy Club mit "La Signora", Matthias Reuter und "Bert & Roy" - 29.07.2016

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: Freilichtbühne Mülheim an der Ruhr | Freilichtbühne Mülheim an der Ruhr | Wie schon in den letzten beiden Jahren, lief sie auch dieses Jahr wieder, die

Comedy-Mix Show

Der Wettergott war auf auf der Seite der Veranstalter, es blieb trocken, selbst die Mückenstiche hielten sich in Grenzen, so dass es einen riesen Spaß auf der voll besetzten Freilichttribühne geben konnte!
Mit dabei: Carmela de Feo "La Signora", Matthias Reuter (der Pokémon unter den Klavierkabarettisten) und Bert & Roy (Las Vegas).

"La Signora"

Es ist ihre direkte Art, mit denen sie die Menschen zunächst irritiert, um sie dann zum Lachen zu bringen. Spontan reagiert sie auf jede noch so unvorhergesehene Situation, und so mancher muss sich da einen Spruch gefallen lassen ( Fotografen eingeschlossen ). Und das in einem Tempo, dass man eigentlich nicht aus dem lachen heraus kommt. Mückenspray, Männer wichteln, Errrrotick, alles im Programm. Sie macht schnell klar, wer hier die RuhrGEBIETERIN ist. Und die kniebestrumpften Beine fangen nicht nur hemmungslos an zu steppen, sondern gehen auch gnadenlos dahin, wo es wehtut: Mitten ins Publikum.

"Matthias Reuter"

Mit seinen Kabarettprogrammen unterhält Matthisa Reuter die Menschen, wo immer sich die Gelegenheit dazu bietet. So war er als Ersatz für den angekündigten Klaus Renzel eingesprungen, der leider den Termin nicht wahrnehmen konnte.
Der Oberhausener trug immer wieder Absurd-Skurriles ( Neufundländer, Fussball WM Katar, Geschichten aus dem Kindergarten ) und skuriles aus dem Ruhrgebietsalltag vor, begleitet sich dabei am Piano und auf der Gitarre.

"Bert & Roy"

Hello Dusseldorf, so begrüßte "Roy" das Publikum!
"Bert", der Schlagzeuger, als Übersetzer des Stars aus Las Vegas, stellte dann richtig in "Hallo Mülheim" und das Publikum war wieder beruhigt und los ging es mit der "Showtime".
Die Bert & Roy-Fassungen bekannter Melodien wissen zu begeistern und bringen die Zuschauer zum Mit-Grooven. Roy und Bert sind die Könige des Medleys und schmieden Songs an- und ineinander, die man niemals als kompatibel empfunden hätte. Im Wagen vor mir, Love is Air, Wahnsinn, Sanders Rock, das Publikum bekam das volle Programm und sang kräftig mit.
Ein Reggae wird plötzlich zum „Lied der Schlümpfe“, Wolfgang Petrys „Wahnsinn“ ist ein Bossanova, und Peter Maffay verschmilzt mit U2.
Es war ein großartiges Finale, das Publikum war begeistert, ein rundum gelungener Abend. Man kann sich schon auf die Fortsetzung im kommenden Jahr freuen.

Hier geht es zur Homepage der Künstler:
www.carmeladefeo.de
www.matthiasreuter.de
www.bertundroy.de
Veranstalter: www.regler-produktion.de
Facebook: Blade Fotografie
2
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.