Gemeinsam singen und Menschen Freude bringen

Anzeige
Der Frohsinn bei seiner Jubiläumsmatinee im Bürgergarten. (Foto Emons)

"Unser Lied soll in den Tag hinein klingen und den Menschen Freude bringen" Das Lied, mit dem die aktuell 23 Herrn des Männergesangvereins Frohsinn die Jubiläumsmatinee im Bürgergarten eröffneten, ist das Programm des ältesten Mülheimer Chores.

Auch Solist Henry Görke besang in seinem Beitrag die Flügel, die der Gesang verleiht. Und Oberbürgermeister Ulrich Scholten gratulierte der Frohsinnfamilie mit dem Hinweis, "dass Sie alle wesentlichen Stationen der Mülheimer Stadtgeschichte musikalisch begleitet haben."

165 Jahre Frohsinn

Tatsächlich. Wer in die 165 Jahre Frohsinn schaut, wird den Namen des Männerchores immer wieder finden, wenn es in Mülheim etwas zu feiern gab. 1902 wurde zur Eröffnung des Amtsgerichtes, 1909 zur Eröffnung des Bismarckturms, 1911 zur Eröffnung der Schloßbrücke und 1926 zur Eröffnung der Stadthalle gesungen. Auch bei der Wiedereröffnung der Stadthalle (1957) und bei ihrem 90. Geburtstag traten die Herrn des Frohsinns in Aktion.

Der Chorvorsitzende des Frohsinns, Horst Stemmer, bekannte sich in seinem Grußwort "zur Pflege des klassischen Liedgutes" und "zum familiären und geselligen Charakter unserer Gemeinschaft."

Der älteste Mülheimer Chor wurde in der Silvesternacht 1851/52 aus der Taufe gehoben. Den Anfang machten 35 Sangesfreunde. Zum 100. Geburtstag zählte der Frohsinn 1952 180 Chorbrüder. Die erfolgreiche Teilnahme an Bundessängerfesten findet sich in seinen Analen ebenso, wie Konzerte mit Ivan Rebroff und Rene Kollo oder Gast-Auftritte bei den Bundespräsidenten Karl Carsten, Richard von Weizsäcker und Horst Köhler.

Der Frohsinn wird seit 32 Jahren von seinem Dirigenten Stephan Kassel musikalisch geleitet und begleitet. Geprobt wird montags um 19 Uhr im Bürgergarten an der Aktienstraße 80. Neue Chorbrüder sind immer herzlich willkommen.Thomas Emons
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.