Greifbarer Himmel

Anzeige
Er hängt tief,
scheint so nah als könne ich ihn berühren;
eng die Antennen zwischen ihm und mir.
Kaum kann ich über Wolkenfelder hinweg atmen,
vernehme Rufe der Vögel im warmen Sonnenlicht.

An meiner Haut flüstert zärtlich der Wind,
über das strahlende Blau flattern einsame Segel.
Im faszinierenden Wellenspiel
versinkt abschiednehmend die letzte Sonne
in sinnlich spiegelnden Fluten.

Ein Seelenstreichler
dieses unermüdlich sich wiederholende Schauspiel
das süchtig macht.
Man wird nicht müde es zu erleben,
wie goldener Samt blinken letzte Sonnenstrahlen.

Einschläfernd plätschern leise Wellen ans Ufer,
schenken tiefe Ruhe,
ein Gefühl von Geborgenheit
Wärme und Wohlbehagen.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
10 Kommentare
54.423
ANA´ stasia Tell aus Essen-Ruhr | 26.10.2013 | 15:12  
9.825
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 26.10.2013 | 17:06  
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 26.10.2013 | 18:05  
9.825
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 26.10.2013 | 18:16  
55.334
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 27.10.2013 | 12:04  
9.825
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 27.10.2013 | 15:59  
55.334
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 27.10.2013 | 18:32  
9.825
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 05.11.2013 | 09:52  
55.334
Myriam Weskamp aus Castrop-Rauxel | 05.11.2013 | 10:31  
9.825
Evelyn Gossmann aus Mülheim an der Ruhr | 05.11.2013 | 10:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.