Hangar am Flughafen wird zum Orchestersaal

Anzeige
Sie freuen sich auf den ungewöhnlichen Aufführungsort (v.l.): Immo Blumhoff (1.Vorsitzender des Orchester-Vereins), Tobias Füller (Dirigent), Sarah Burs (Cello) und Veronika Schwär (Viola). (Foto: PR-Foto Köhring/KP)

Von Claudia Leyendecker

Am kommenden Samstag und Sonntag, 13./14. Juni, lädt das Klangkraft-Orchester Duisburg zu einem ungewöhnlichen Hörerlebnis ein. Im Hangar des Flughafens Essen-Mülheim, Brunshofstraße 5, wird das Live-Hörspiel „Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt“ aufgeführt.

„Augen zu und zuhören“, lautet das Rezept der Musiker, die das Live-Hörspiel mit Orchester im Mülheimer Hangar zum Besten geben. Das Klangkraft-Orchester kann in Duisburg Saale füllen und möchte sich jetzt auch in Mülheim und Essen einen Namen machen.

Klangkraft sucht seit den 1980er Jahren nach ungewöhnlichen Spielorten. Duisburgs OB Sören Link ist der 1. Vorsitzende des Fördervereins und spricht in einem Interview von „einem völlig neuen überraschenden Konzerterlebnis“, wenn es um Auftritte vom Klangkraft-Orchester geht.

Reise rund um die Welt

Im Hangar für Sportflugzeuge wird am Wochenende eine 12 x 12 Meter Bühne aufgebaut, die bunt beleuchtet sein wird. Auch für hinreichende Konzertbestuhlung ist gesorgt. Die Flugmobile und das „Fliewatüüt“ werden die Konzertbesucher zum Konzert in die Halle in der Bunshofstraße 5 mit direktem Zugang zum Flughafengelände leiten. Im Hangar werden 60 Musiker des symphonischen Orchesters Klangkraft mit drei Sprechern und 14 Trompeten nicht nur Robbi und Tobbi, sondern das gesamte Publikum auf eine Reise rund um die Welt mitnehmen.

Zwei Freunde, die unterschiedlicher nicht sein könnten, erleben durch eine geniale Erfindung, unerschütterlichen Teamgeist und wahre Freundschaft aufregende Abenteuer. Spannend wird es auch für die Ohren, wenn das Orchester unter Leitung von Tobias Füller im Hangar akustisch die Welt von Robbi und Tobbi entwirft.

Originalmusik zum Kinderbuch

Füller verrät: „Neben Auszügen aus Musiken von Dvorak (9. Symphonie) oder Wagners Lohengrin sind unter anderem auch Filmmusiken und die Originalmusik zum Kinderbuch nach Boy Lornsen zu hören.“

„Es ist aber kein reines Stück für Kinder,“ erläutert Immo Blumhoff von Klangkraft. Es sind auch Kinder im Publikum, „die Vielfalt und die Musikbreite richtet sich an ein Publikum von 1 bis 99 Jahren.“

Die Idee für dieses Projekt ist im Sommer 2014 entstanden, geprobt haben die Musiker seit dem Winter. Die textliche Vorgabe wurde überarbeitet. Entstanden ist ein „Live-Hörspiel mit Orchester“, welches nur an diesem einen Wochenende, am Samstag um 19.30 Uhr und am Sonntag um 17 Uhr zu hören sein wird.

Auf der Seite www.klangkraft.de/karten erhält man alle Informationen über die Vorverkaufsstellen. Außerdem kann man auf der Seite auch direkt Tickets bestellen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.