Insel der Illusion

Anzeige

bes. in unruhigen Zeiten...

Einschlafen möchte man manchmal
wenn rundum alles bedrohlich scheint,
glückselig auf Wiesen träumen...
unter der Schutzdecke schrankenloser Erinnerung
Ängste, bedrohlichen Terror vergessen.


Glaube ist ein Fels der Kraft,
pochende Hoffnung sich aufbäumende Glut
in kalten Zeiten,
während stumm Nebellaken schweben
ich die Wärme einer Umarmung spüre
ein Lächeln verzaubert.


Geschützt ruhe ich im sicheren Nest
während in der Welt Stürme der Verzweiflung toben,
Sturmgewitter ohnmächtiger Gefühle,
dunkle Furcht vor drohenden Schatten.
Durch friedliche Träume wird Gewicht zu Staub -
erlöst von Ketten der Schuld.
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.