Junge Jazzer überzeugten mit traditionellem Swing

Anzeige
Mülheim a d R: Sol Kulturbar | Das Pascal Bartoszak Quartett hinterließ am Freitag begeisterte Konzertbesucher.
Wer hat eigentlich gedacht, daß Jazzer immer verschrobene Gestalten sein müssen ? Wie man deutlich sieht, ein Irrglaube ! Straight Jazz: geradeaus, keine hochtrabende Kunstform mit 12ton oder pseudo Avantgarde, aber dafür perfekt gespielter Swing von den 4 Finalisten von "Junger Deutscher Jazzpreis 2015". Vorher bereits so angekündigt swingte die band wie Hölle und ging kompromisslos nach vorne ! Jakob Lüffe bereitete am Klavier einen geschmackvollen Background, ließ solistisch keine Wünsche offen und überzeugte virtuos die anwesende "Jazz-Polizei" mit flüssigen Peterson-und Blues licks und amtlichen Akkord-Voicings.
Caris Hermes machte deutlich, warum sie als versierte Begleitererin am Bass weit über das Klischee "für eine Frau super" hinaus bereits mit 23 Jahren in zig abitionierten Formationen zur Stammbesetzung gehört. Niklas Walter, Schlagzeug, ein hellwacher blonder Art Blakey sorgte dafür, dass der Bandleader Pascal Bartoszak seine Soli immer wieder großartig aufbauen konnte. Man sah sich zurück versetzt in die große Zeit des BeBop. Was für eine klasse Band, es war sicher einer der Höhepunkte in der SOL Kulturbar überhaupt ! Zwischen den Zuschauern saß der Starlight-Sänger Dennis Legree, der so begeistert von der Band war, dass er sich für einen Auftritt als Zugabe nicht lange bitten lassen musste (siehe Handy-Video).
Dennis LeGree war da, um sich den Club an zu sehen, weil er dort am 7.12. mit der Sol Session Band spielen wird.....zumindest die Gäste vom Freitag werden sich dieses Konzert bestimmt nicht entgehen lassen !
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.