M H F C - Mensch ärgere Dich nicht Testgruppe - Oktober 2016

Anzeige
    Mülheim an der Ruhr: MHFC2001 | M H F C - Mensch ärgere Dich nicht Testgruppe - Oktober 2016

Und eine Legende geht weiter!

Die Mitglieder der Testgruppe waren sehr angetan. Man entschloss sich dazu, aus der Testgruppe eine Gruppe zu kreieren die sich regelmäßig trifft um das Spiel bis zum Ende zu spielen. Dabei wird sich die Einlage des Startgeldes auf einen sehr hohen Betrag aufbauen und dem Endsieger entgegen lächeln.






Hier noch einmal die Eckdaten zum Spiel:

Als Testspieler waren angetreten:

Uwe Severin, stellvertetender Vorsitzender, (Farbe: unten schwarz)
Detlev Schierok, Vorsitzender, (Farbe: unten rot)
Simone Schierok, Mitglied, (Farbe: unten grün)
Thomas Waskulat, Gruppenleiter, (Farbe: unten mangenta)
Helmut Schumacher, Gruppenleiter, (Farbe: unten gelb)
Manuela Dams, Mitglied, (Farbe: unten blau)
Karl-Heinz Waskulat, Mitglied, (Farbe: oben schwarz)
Else Waskulat, Mitglied, (Farbe: oben rot)
Marie-Luise Schierok, Kassenwart, (Farbe: oben grün)
Sabine Haarkötter, Mitglied, (Farbe: oben mangenta)
Magret Haarkötter, Gruppenleiterin, (Farbe: oben gelb)
Tim Gohr, Mitglied, (Farbe: oben blau)


Am 30.10.2016 traf sich um 15:00 die MHFC Mensch ärgere Dich nicht - Testgruppe zum 2. mal. Nach dem zuerst Kaffee und Kuchen gereicht wurde, wurde das Spiel um 16:00 Uhr eröffnet. Jeder Mitspieler schmiss 1 €uro in den Pott. Nach einer Spielzeit von ca. 30 Minuten wurde das Spiel angehalten. Wegen der Erkenntnis, bei 48 Spielfiguren auf der Platte und einer sehr geringen Wahrscheinlichkeit, dass kein Spieler nur eine Halmafigur innerhalb von 2 Stunden in sein Ziel bekommt. Der Spielstand wurde dabei nich Protokolliert, da das gesamte Spiel verworfen wurde (Testphase1).

Das Spiel wurde um 16:30 Uhr mit einer neuen Regel neu gestartet. Alle Figuren gingen wieder in Startposition.

Die neue (MHFC)-Regel:

1. gespielt wird mit zwei Würfel und einen Würfelbecher

2. Die erste Figur kommt nur dann ins Spiel, wenn mindestens ein Würfel eine 6 ist. Der zweite kann beliebig sein.

3. Die erste 6 berechtigt zum Starten. Die Zahl des weiteren Würfel bstimmt die Anzahl der Felder die vorgerückt werden.

4. Der nächste Wurf wird zusammengezählt und der Halmakegel weitergesetzt um so viele Felder wie Zahlen gewürfelt sind.

5. Der Zweite Halmakegel darf erst dann ins Spiel gebracht werden, wenn der erste Halmakegel im Ziel ist.

6. Es darf auch mit einem Würfel geworfen werd. Dies muß aber vor dem Wurf angesagt werden.

Alle anderen Regeln bleiben unberührt.



Zum MHFC-Spiel gehören:

– 2 Würfel pro Spieler
– 1 Würfelbecher pro Spieler
– 1 Spieltisch– 48 Spielfiguren in 12 unterschiedlichen Farbkombinationen. Das Spiel wird mit mindestens 12 Teilnehmer*innen gespielt. Jede*r Teilnehmer*in erhält 4 Spielfiguren seiner Farbkombination. Zum Spielbeginn werden die 4 Spielfiguren auf die gleichfarbigen Eckkreise gestellt. Gespielt wird im Uhrzeigersinn (Rechts herum).
________________________________________

MHFC - RELGELWERK

1. Vor Beginn des Spieles würfelt jede*r Spieler*in 1-mal. Der*die Spieler*in mit der höchsten Augenzahl eröffnet das Spiel.

2. Jede*r Spieler*in darf 3-mal würfeln, solange sich keine seiner*ihrer Spielfiguren im Spielkreis (zum Spielkreis zählen auch die Zielfelder) befindet und dort noch vorrücken kann.
Es wird stets mit 2 Würfeln gewürfelt.
Ausnahme: Es kann auch mit einem Würfel gewürfelt werden. Dies muss aber vor dem Würfeln angesagt werden.

3. Wird nach dreimaligem Würfeln keine 6 mitgewürfelt, ist der*die nächste Spieler*in an der Reihe.

4. (Pflicht) Beim einem Wurf mit mindestens einer 6 muss eine Figur aus den Eckkreisen auf das Startfeld der eigenen Spielfarbe, auf dem Spielfeld gesetzt werden, die Augen des weiteren Würfel bestimmen die Anzahl der Felder, um die die Spielfigur weiter gesetzt wird.

5. (Pflicht) Es befindet sich immer nur eine Spielfigur im laufendem Spiel. Eine neue Spielfigur darf erst dann ins Spiel gebracht werden, wenn die noch im Spiel befindliche Spielfigur das Ziel erreicht hat.

6. Solange sich eine der eigenen Spielfiguren auf dem Spielfeld befindet und die Möglichkeit zum Vorrücken besteht, darf lediglich 1-mal gewürfelt werden.

??7. Wurde eine 6 gewürfelt muss der*die Spieler*in nochmals würfeln. Beim zweiten Wurf darf eine andere Figur benutzt werden.??

8. (Pflicht) Jede gewürfelte Augenzahl muss mit der eigenen Spielfigur durch Vorrücken der gleichen Anzahl von Spielfeldern sofort ausgeführt werden. Es besteht Zugpflicht. Ausnahme von der Zugpflicht besteht dann, wenn mit keiner der eigenen Figuren die entsprechende Zahl vorgerückt werden kann.

9. Über die im Wege stehenden gegnerischen und eigenen Figuren wird gesprungen, die übersprungen Felder werden mitgezählt. Ein Spielfeld darf jedoch auch nur von einer Figur besetzt werden.

10. (Pflicht) Trifft eine Figur auf ein vom Gegner besetztes Feld, so muss die gegnerische Spielfigur geschlagen werden. >>>Schlagen ist oberste Pflicht11. Wer seiner Pflicht zum Schlagen der gegnerischen Spielfigur nicht nachkommt, muss seine Spielfigur zurück auf seinen eigenen Eckkreis stellen und darf erst wieder nach würfeln einer 6 auf das Spielfeld zurück.

12. Es gilt der Grundsatz >>>Berührt = Geführt13. Bei nicht Durchführen eines Pflicht-Zuges (siehe 4; 5; 8, 10 und 14) wird der letzte Zug ungültig. Die berührte Figur verbleibt auf dem bisherigen Feld und es geht mit dem*der nächsten Spieler*in weiter.

14. (Pflicht) Hat eine Spielfigur eine Runde vollständig zurückgelegt, so muss Sie in die Zielfelder einrücken. Das „Einrücken“ hat „Augengenau“ zu erfolgen. Innerhalb der vier Zielfelder dürfen die eigenen Figuren nicht übersprungen werden.

15. Das mutwillige Umwerfen von Spielfiguren führt zum sofortigen Spielausschluss!

16.
Gewinner*in ist, wer als Erste*r alle seine Figuren auf seinen Zielfeldern platziert hat.






Homepage: www.mhfc2001.de


Spenden

Die erfolgreiche Behindertenarbeit des M H F C lässt sich nur mit Spenden verwirklichen.

Der M H F C bedankt sich recht herzlich bei allen Spendern und hofft auch in Zukunft auf die Spendenbereitschaft hilfsbereiter Menschen.

Bankverbindung des M H F C:

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
Kontoinhaber: M H F C
IBAN: DE32 3625 0000 0356 5710 37
BIC: SPMHDE3EXXX

Der M H F C stellt allen Spendern auf Anfrage eine Spendenquittung für das Finanzamt aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.