M H F C - modern art group - September 2017, Ergebnis.

Anzeige
M H F C - modern art group - September 2017, "Die versteckte Hand".
 
M H F C - modern art group - September 2017, Ergebnis.
Mülheim an der Ruhr: MHFC2001 |

M H F C - modern art group - September 2017, Ergebnis.

"Die versteckte Hand"


Folgende Künstler haben mitgemalt:

Sabine Haarkötter
Tim Gohr
Simone Schierok
Manuela Dams
Bernd Kentsch
Jan Uebelin
Dirk Rosendahl
Cornelia Jansen

Gemalt wurde mit Acrylfarben und Pinsel in diversen Größen auf einer Leinwand. Alle Künstler waren sehr umsichtig beim Umgang mit den Materialen. Es war ein harmonisches ineinandergreifen der Farbgebung und der angewendeten Techniken. Mit einem künstlerischen Startstrich von Manuela Dams wurde das Endstehen eines postmodernem Kunstwerk eingeleitet. In Kürze endstand ein drittes kulturelles Meisterstück einer Gruppe behinderter Menschen vom MHFC. Es waren ausschließlich behindete Menschen am Werk, die ihre persönliche Freude am Malen freien lauf lassen konnten.

Man würde das Bild der Stilrichtung, dem Surrealismus, zu ordnen.

Surrealismus

- bildende Kunst; Kunstrichtung nach dem 1. Weltkrieg, in Paris aus dem Dadaismus hervorgegangen; v.a. Malerei, Graphik und Literatur. Darstellung von Traumwelten, Arbeit in Inspiration. Zuständen , ins Unwirkliche übersteigerte Realität ( Dali ); mit klassizistische Variante ( de Chirico ). Wesentlicher Bestandteil der modere Kunst. Weitere Vertreter: Brauner, Ernst, Masson, Margritte, Tanguy; in Amerika: Gorky und Matta.

Surrealismus bezeichnet eine geistige Bewegung, die sich seit den 1920er Jahren als Lebenshaltung und Lebenskunst gegen traditionelle Normen äußert. Sie findet bis in die Gegenwart sowohl philosophisch als auch in den Medien, Literatur, Kunst und Film ihren Ausdruck. Im Unterschied zum satirischen Ansatz des Dada werden gegen die herrschenden Auffassungen vor allem psychoanalytisch begründete Theorien verarbeitet. Traumhaftes, Unbewusstes, Absurdes und Phantastisches sind daher Merkmale der literarischen, bildnerischen und filmischen Ausdrucksmittel. Auf diese Weise sollen neue Erfahrungen gemacht und neue Erkenntnisse gewonnen werden

Dadaismus

Für ihre Revolte wählten die Akteure dieser Bewegung die bewusst banal klingende Bezeichnung Dada. Dadaismus ist der heute üblicherweise für diese Kunstrichtung verwendete Begriff.

Der Begriff Dada(ismus) steht im Sinne der Künstler für totalen Zweifel an allem, absoluten Individualismus und die Zerstörung von gefestigten Idealen und Normen. Die durch Disziplin und die gesellschaftliche Moral bestimmten künstlerischen Verfahren wurden durch einfache, willkürliche, meist zufallsgesteuerte Aktionen in Bild und Wort ersetzt. Die Dadaisten beharrten darauf, dass Dada(ismus) nicht definierbar sei. Als der Dadaismus sich zu festigen begann, riefen die Dadaisten dazu auf, diese Ordnung wieder zu vernichten, da es ja eben das war, was sie zerstören wollten. Das machte den Dadaismus wieder zu dem, was er sein wollte: vollkommene Anti-Kunst, die unklassifizierbar war.

(Begriffserklärung: Wikipedia)


Homepage:
www.mhfc2001.de

Spenden

Die erfolgreiche Behindertenarbeit des M H F C lässt sich nur mit Spenden verwirklichen.

Der M H F C bedankt sich recht herzlich bei allen Spendern und hofft auch in Zukunft auf die Spendenbereitschaft hilfsbereiter Menschen.

Bankverbindung des M H F C:

Sparkasse Mülheim an der Ruhr
Kontoinhaber: M H F C
IBAN: DE32 3625 0000 0356 5710 37
BIC: SPMHDE3EXXX

Der M H F C stellt allen Spendern auf Anfrage eine Spendenquittung für das Finanzamt aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.