Monatsführung im Historischen Museum.

Anzeige
Mülheim an der Ruhr: Historisches Museum im Schloß Broich | Das Historische Museum im Schloß Broich wird am kommenden Wochenende wieder normal- von 11 bis 17 Uhr- geöffnet sein.
Am Sonntag, 7. Juni veranstaltet der Geschichtsverein von 16 Uhr an eine öffentliche Führung, bei der Interessenten eine Vorstellung von der baulichen Entwicklung des Schlosses und der Geschichte der Herrschaft Broich vermittelt werden soll.
Beim Rundgang durch die ständige Ausstellung wird Günter Fraßunke berichten, wie nach dem 2. Weltkrieg der Abbruch des Schlosses verhindert wurde und statt Wohnungs- Neubauten die Instandsetzung der alten Mauern erfolgte und wie der
Gesamtkomplex sinnvollen Nutzungen zugeführt wurde: Seit nunmehr 40 Jahren dienen sie der Stadt für gemeinnützige Zwecke mit Festräumen- auch für die Bürger, Diensträumen (früher VHS , jetzt Verwaltung der MST – Mülheimer Stadtmarketing- und Tourismus- Gesellschaft) im Niederschloss, sowie dem Museum im Hochschloss.
Dort werden die Ausgrabungen der siebziger Jahre, die dabei gemachten Entdeckungen und Funde sowie die Modelle, Bilder, Pläne und Urkunden erklärt. Schließlich gibt es von der der Galerie aus noch einen Ausblick auf das Stadtpanorama und einen Überblick über die laufenden Bauarbeiten zur Sicherung des Bestands des erhaltenen Mauerwerks, das z.T.- einmalig im Ruhrgebiet – in das 9. Jahrhundert zurückreichen.
Eintritt und Teilnahme an der öffentlichen Führung sind kostenlos. Der Geschichtsverein bedankt sich für Spenden als Beitrag zur Rettung von Schloß Broich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.