Preis für Mülheimer Kinderoper

Anzeige
Kinder und Jugendliche, die an der Oper aktiv mitwirken wollen, können noch einsteigen. (Foto: Privat)
Vierzehn Projekte der „Ideeninitiative Integration durch Musik“ fördert die Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung in diesem Jahr. Mit dabei ist auch das Mülheimer Projekt „Karneval der Tiere mal ganz anders“. Es wird mit 3.600 Euro gefördert.

Über 200 Institutionen hatten sich bei der Stiftung um Fördergelder beworben. 14 von ihnen unterstützt die Stiftung in diesem Jahr. In Mülheim fördert die Stiftung die Kinderoper „Karneval der Tiere einmal anders“. Die Mülheimer Projektleiterin Ingrid Maria Amelung, Lehrerin an der Realschule Stadtmitte, hatte sich beworben. „Wir freuen uns über die Förderung“, sagt die Lehrerin. Zurzeit proben rund 80 Kinder an der Oper.

„Noch kann jedes Kind mitmachen“, betont sie. Bis Mitte Januar können Kinder und Jugendliche einsteigen.

Jeden Dienstag von 16 bis 19 Uhr wird es laut in der Aula der Realschule Stadtmitte an der Oberstraße 92-94: Dann nämlich üben die Kleingruppen nacheinander ihre Parts ein. „Das Ziel ist, den Kindern die klassische Musik nahezubringen und ihnen die Angst vor einem Auftritt zu nehmen“, erläutert Amelung.

Über eine Vorbildung müsse indes kein Kind verfügen. „Wir bieten zahlreiche Möglichkeiten zum Mitmachen an: Das Stück lebt von der Mischung aus Akrobaten, Tänzern, Sängern, Sprechrollen und Musikern. Jedes Kind wird dabei individuell gefördert, um seine Stärken kennenzulernen und einzusetzen.“ Es sei faszinierend, wie offen die Kinder sich mit der klassischen Musik auseinandersetzten. Faszinierend sei auch, wie die Kinder ihre Ziele verfolgten und mit jeder Probe ein Stück selbstständiger würden. Sie lernen zudem, dass Pünktlichkeit eine Zier ist.

Bereits jetzt fieberten viele Nachwuchskünstler ihren Auftritten am 13. und 14. April in der Stadthalle entgegen. Doch bis dahin ist noch Zeit, denn der Nachwuchs wird langsam an die jeweilige Rolle herangeführt.

Weitere Infos über das Stück und die Probezeiten können bei Ingrid Amelung unter Tel. 0176 84 33 96 88 erfragt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.