"Stücke 2015" - Stimmen zu den Theatertagen in Mülheim

Anzeige
Die Gesichter hinter den Theatertagen: Ulrich Ernst, Kulturdezernent der Stadt Mülheim - Stephanie Steinberg, Festivalleiterin - Tobias Becker, Jurysprecher "Stücke 2015" - Werner Mink, Jurysprecher "Kinderstücke 2015", Dr. Hildegard Kaluza, vom Ministerium für Kultur des Landes NRW. (Foto: Stücke 2015)
Mülheim an der Ruhr: Theater an der Ruhr | Los geht das 40. Jubiläumsfestival „Stücke 2015“ am 16. Mai. Das Festival war geplant bis zum 6. Juni. Da an diesem Tag das Fußball-Champions-League-Finale stattfindet, bemühen sich die Organisatoren um eine Verkürzung bis zum 5. Juni. Hier finden Sie noch Stimmen zu den Theatertagen.

Ulrich Ernst, Kulturdezernent der Stadt Mülheim: „Wir als Stadt können uns nur glücklich schätzen, dieses renommierte Festival erneut begrüßen zu dürfen.“

Stephanie Steinberg, Festivalleiterin: „Zum 40. Geburtstag haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen. Wir mischen uns einen Tag unter die Mülheimer. Mehr dazu aber später.“

Tobias Becker, Auswahlgremium „Stücke 2015“: „Der aktuelle Jahrgang war ein sehr starker und wir haben viele Stücke dabei, die tagespolitisch brandaktuell und nicht angepasst sind.“

Werner Mink, Auswahlgremium „KinderStücke 2015“: „In der 6. Auflage des Kinderfestivals stecken wir noch in den Kinderschuhen. Langsam gibt es aber mehr Kinderdramaturgen.“

Dr. Hildegard Kaluza, Ministerium für Kultur des Landes NRW: „Als Geburtstagsgeschenk finanzieren wir dem Sieger der ‚KinderStücke“ die Arbeit für ein neues Kindertheaterstück.“

Mehr zum Thema:
Einen ausführlichen Bericht mit allen nominierten Stücken finden Sie hier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.