1000 Schüler klatschen im Beat - Die Stadthalle wird zum College

Anzeige
(Foto: Foto Köhring/KP)
 
(Foto: PR-Foto Köhring/KP)

Am 14. Februar war in Mülheim die Hölle los. Bei der dritten Auflage von "Jazz at the College" rockte die Dutch Swing College Band die komplett besetzte Stadthalle - mit tatkräftiger Unterstützung von Schülern und Schülerinnen. Initiiert wurde die Veranstaltung vom Mülheimer Jazzclub, um junge Leute vom Jazz zu begeistern.

Von Sibylle Brockschmidt

Dass Jazz nicht nur etwas für alte Leute ist, hat die Großveranstaltung in der Stadthalle mehr als bewiesen. Schüler von Gymnasien und Gesamtschulen aus Mülheim sowie Duisburg und Essen wippten mit, als die preisgekrönte Dutch Swing College Band der bis auf den letzten Platz gefüllten Halle einen Einblick in ihr Song-Repertoire gab. Es wurde geswingt und geskattet was das Zeug hält, und die Musiker zeigten den Schülern nicht nur, wie ein langsamer und ein schneller Blues klingen, sondern führten - immer unterstützt durch bekannte und auch selbst komponierte Stücke - einmal quer durch die Entstehungsgeschichte des Jazz. Moderiert wurde das Ganze vom Kölner Jazz-Klarinettist Klaus Wegener, der beim letzten Stück des Tages sogar selbst zum Instrument griff.

"Das große Schlagzeugsolo hat mir am Besten gefallen, weil es so schnell und mitreißend war", verrät die Fünftklässlerin Luisa Frank von der Otto-Pankok-Schule ihren Favoriten des Tages. Die Schülerin hat an dem Tag auch selbst zum Saxophon gegriffen, um ihre Schüler-Band zu unterstützen. Denn nicht nur auf der großen Bühne wurde gejazzt. Vor Beginn des Konzerts spielten verschiedene Schulbands im Foyer und machten den holländischen Gästen dabei mächtig Konkurrenz. Von 9 bis 10.30 Uhr gaben die Big Bands alles von "Let it Go" aus dem Disney-Film Frozen bis hin zur James-Bond Filmmusik oder Charts wie "Locked out of heaven" von Bruno Mars zum Besten.

Und auch am anschließenden Konzert der niederländischen Gäste waren einige Schüler beteiligt. Sie spielten einen Song gemeinsam mit der Band und unterstützten diese unter anderem durch Saxophon, E-Gitarre und Gesang.

Initiiert wurde die Veranstaltung vom Müheimer Jazzclub. Dank Manfred Mons Initiative konnten seit Beginn der Veranstaltungsreihe schon zahlreiche Schüler und Schülerinnen für den Jazz gewonnen werden und Schulbands meldeten eine Menge Zugänge nach Besuch der musikalischen Großveranstaltung. "Ich wollte junge Leute vom Jazz begeistern", so Manfred Mons zufrieden. Die Idee für "Jazz at the College" kam ihm 2010, als sich der Jazzclub an einer Veranstaltung in der Stadthalle beteiligte und dort auf eine jugendliche Hip-Hop-Band traf. Diese lud Manfred Mons kurzerhand zu einem Auftritt der Dutch Swing College Band ein, die an diesem Abend im Jazzclub gastierte. Die Schüler waren begeistert und so war die Idee geboren, auch anderen jungen Leuten den Jazz näher zu bringen. "Die Dutch Swing College Band hat sofort gesagt, sie ziehen mit, und kurz darauf stand die erste Veranstaltung." Mittlerweile sind die Jazzmusiker willkommener Gast in Mülheim wie auch in den Nachbarstädten, in denen die Veranstaltung auf ebenso große Resonanz traf.

Rund um das Konzert und die Auftritte der Schulbands gehörten auch eine musikalische Begrüßung durch das Mario Adler Quartett und eine Ausstellung von jazztypischen Instrumenten mit zum Programm. Bei einem Plakatwettbewerb wurden eigens von Schülern für den Tag erstellte Jazz-Plakate mit Preisen ausgezeichnet. Und unter allen Gästen konnten sich nach einer Verlosung 15 Schüler über eine Kreuzfahrt nach Rotterdam und fünf Schüler über einen Zeppelinflug freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.