Bandidos Chapter in Mülheim aufgelöst

Anzeige
Die Polizei nahm am Dienstag jedes Auto genauer unter die Lupe. (Foto: Joshua Belack)
Als Erfolg wertet die Polizei Essen/Mülheim die Großrazzia am vergangenen Dienstag. Weil eine Auseinandersetzung zwischen den verfeindeten Rockergruppen Bandidos und Hells Angels drohte, waren mehrere Hundertschaften im Stadtgebiet im Einsatz und reagierten frühzeitig auf mögliche bevorstehende Rivalitäten. Nur einen Tag später, am Mittwoch, 22. Mai, löste sich das Bandidos-Chapter in Mülheim auf. „Mit dem heutigen Tag ist unser Chapter Bandidos MC Mülheim geschlossen“, heißt es kurz und knapp auf der Internetseite des Bandidos MC Germany.

Was nun in Mülheim passiert - ob zum Beispiel nach dem Weggang der Bandidos die Hells Angels im Stadtgebiet aktiv werden, sei „alles reine Spekulation“, erklärt Pressesprecherin Tanja Hagelüken. Ebenso, ob sich die Mitglieder aus Mülheim anderen Chaptern anschließen würden. Ein richtiges Resümee könne man vielleicht erst nach einiger Zeit ziehen, so Hagelüken. Fest stehe nur: „Es ist wichtig, dass wir die Szene weiterhin beobachten.“ Vor allem Eppinghofen würde weiterhin genau unter die Lupe genommen werden. „Wir bleiben am Ball - und machen es den Rockern unangenehm.“

Wie die Polizei mit Großaufgebot gegen die Rockerbanden vorging, können Sie noch einmal hier nachlesen und -gucken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.