Büttenrednerin Anne Vogd gastierte bei der KG Blau Weiß im Altenhof

Anzeige
Anne Vogd auf der Bühne im Altenhof (Foto Emons)
Immer weniger Männer trauen sich in die Bütt. Zeit für eine Frau. Anne Vogd ist so eine Frau. Die aus Aachen stammende und heute an der Weinstraße lebende Büttenrednerin und Kolumnistin ist so eine Frau.

Am Samstagabend hatte die Newcomerin Ldie acher der 380 Jecken auf ihrer Seite, die zur Prunksitzung der KG Blau Weiß in den Altenhof gekommen waren. Vogd steht nach dem Erfolg in einer Casting-Show des Südwestfernsehens seit 2016 hauptberuflich auf der Bühne. Zuvor hatte die Mutter einer 17-jährigen Tochter in der Modebranche gearbeitet.

Es lag nahe, dass die unterhaltsame Dame in Rot, am Karnevalssamstag das Verhältnis der Geschlechter aufs Korn nahm: O-Ton Vogd; "Mein Mann hat mich heute gefragt, was es zum Essen gibt. 'Nichts', habe ich gesagt. 'Das gab es doch schon gestern', meinte mein Mann. Da habe ich ihm gesagt: 'Ich habe ja auch für zwei Tage gekocht.' Und ich habe meine lieben Mann auch das gesagt: 'Nur, weil du das so willst, lasse ich mir doch nicht meinen Busen vergrößern. Lieber kannst du dir deine Hände verkleinern lassen."

Vogd, die an diesem Abend im Altenhof erst zur vorgerückten Stunde auf die Bühne ging, machte sich keine Illusionen: "Das ist ein schwieriger Zeitpunkt für eine Büttenrede, weil dem Publikum jetzt der Sinn eher nach Musik und Tanz, als nach Wortwitz steht", sagte sie vor ihrem Auftritt, der einer von vier an diesem Abend war. In dieser kurzen Session stand Anne Vogd, die inzwischen eine namens-gleiche Internetseite hat, immerhin schon 45 mal auf der Bühne. Sicher wird man noch öfter von ihr hören. Thomas Emons  
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.