Dachstuhlbrand in Zweifamilien-Haus

Anzeige
Am Mittwoch, 17. April, gegen 16.31 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr zu einem Dachstuhlbrand an der Straßburgerallee 59 gerufen.
Die Feuerwehr rückte daraufhin mit je einem Löschzug, von der Feuerwache in Broich, Heißen, und dem Rettungsdienst aus.


Unterhalb der Dachrinne drang Rauch aus dem Dach des Zweifamilien-Hauses, welches aktuell an der Fassade renoviert wurde. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich keine Personen in dem Haus auf. Der potenzielle „Verursacher“ machte sich bemerkbar. Dieser hatte mit einem Handbrenner Farbreste von der Fassade entfernt. Es ging ein Trupp unter Atemschutz über das bestehende Baugerüst zur Brandbekämpfung vor. Parallel wurden die Löscharbeiten von der Drehleiter unterstützt. Verzögert ging ein Trupp zur Kontrolle und weiteren Maßnahmen in den Innenbereich vor.

Der Brandherd wurde schnell eingegrenzt und das Dach musste teilweise geöffnet/abgetragen werden. Am Dach entstand ein Sachschaden und ein Feuerwehrmann verletzte sich leicht, nach Sturz im Terppenbereich.

Die Einsatzstelle wurde dem Eigentümer übergeben. Die Feuerwehr war insgesamt mit 31 Kräften und zehn Fahrzeugen vor Ort. Nicht alle waren in dem Einsatz eingebunden und konnten wieder abrücken. Zur Schadenhöhe liegen aktuell keine Informationen vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.